Weekview macht die Woche zur ultimativen Organisationseinheit. Markus von weekview schickte mir drei Kalender des Zeitplansystems, die ich euch heute vorstellen möchte.
Weekview ist ein Wochenkalender in verschiedenen Formaten (mein Exemplar ist ein weekview compact Format, das etwas kleiner als A5 ist, ca. 15 EUR). Der Einband ist glatt und trägt deutlich den Schriftzug 2015 in gelber Schrift. Es gibt zwei Lesezeichen, aber keine Froschtasche.
Der Kalender reicht von Oktober 2014 bis März 2016. Gleich auf den ersten Seiten gibt es eine Einführung in die umfangreiche Gestaltung des Kalenders, der sehr detailliert bei der Selbstorganisation hilft. Zuerst kann man seine Ziele für 2015 in verschiedenen Kategorien wie „Persönliches“ oder „Arbeit“ definieren, damit man sie immer an zentraler Stelle im Überblick hat. Dann „zoomt“ der Kalender von Jahresübersicht über eine Quartalsübersicht auf die Wochenansicht.
Die Quartalsansicht wiederholt sich jedes Quartal und erlaubt eine zeilenweise Organisation der eigenen Ziele. In den Spalten sind die Wochen angeordnet, so dass man pro Ziel und Woche eine kurzen Vermerk machen kann.
Die Wochenansicht erstreckt sich über eine Doppelseite. Links deutlich sichtbar die Nummer der Woche. Darunter Platz für die Top-Ziele und -Prioritäten für diese Woche. Am Fuß der Seite ein Sinnspruch. Rechts befindet sich die Tage Montag bis Sonntag untereinander. Der Platz pro Tag ist begrenzt, aber ausreichend, um ein paar wichtige Termine zu notieren.
Hinten im Kalender ist Platz für Adressen und für eine Liste von Listen – eine ungewöhnliche Variante, die mir so bisher noch nicht begegnet ist.
Alles in allem ein Wochenkalender für sehr strukturierte Zeitgenossen, die eine klare Priorisierung ihrer Wochenaufgaben vornehmen und ihre Ziele auch das Jahr über konsequent weiterverfolgen.

Alle drei Rezensionsexemplare möchte ich an euch weitergeben.

  • Die Verlosung startet 24. November 2014 und endet am 27. November 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
55 Antworten
  1. SaBineK. sagt:

    Sieht gut aus. Wochenübersicht und viiiiel Platz zum Schreiben. Platz für die Quartalsplanung finde ich gut und die jahresübergreifende Laufzeit – den würde ich gern ausprobieren. 🙂

  2. Claudia W. sagt:

    Da ich immer noch auf der Suche nach dem perfekten Planer für mich bin, würde ich den Kalender sehr gerne ausprobieren… Vielleicht habe ich bei der Verlosung ja Glück 😉

  3. baerbel sagt:

    Interessant, interessant – die Vielfalt beruhigt mich! Ich habe noch nicht das Ideale gefunden…

  4. Lena sagt:

    Den Überblick behält man damit bestimmt!

  5. rainer sagt:

    Die Aufteilung sieht interessant aus. Die Aufmachung gefällt mir sehr gut. Würde mich über ein Exemplar freuen.

  6. Verena sagt:

    Der klingt ja wirklich super. Da springe ich gerne ins Lostöpfchen.

  7. Martina W. sagt:

    Endlich ein Kalender mit viel Platz zum Schreiben und trotzdem nicht nicht allzu groß aussieht.

  8. Thomas Meyer sagt:

    Schön das er über einen längeren Zeitraum geht

  9. Oh. Endlich ein Kalender wo die Wocje rechts und Platz für Notizen links ist. Der sieht wirklich gut aus.
    LG Barbara

  10. Alex sagt:

    Wow hört sich interessant an und scheint gut durchdacht….würde ich gerne testen.

  11. UBi sagt:

    „Am Fuß der Seite ein Sinnspruch“ – genau: ein Bibelvers.

    Auf weekview.de kann man unter „Über uns“ lesen:
    So vollzog weekview als erste Firma weltweit den Paradigmenwechsel vom tages- und monatsorientierten Kalendarium zu einem wirklich wochenorientierten Zeitplansystem, weil die 7-Tage-Woche in der Bibel eine herausragende Stellung einnimmt.

    Ein Planungsinstrument als Missionierwerkzeug. Interessant.

  12. Christian sagt:

    Schöner schlichter Kalender, dazu noch dieses praktische Aufteilung. Würde ich gerne mal ausprobieren!

  13. Dani Albrecht sagt:

    Klingt interessant 😉

  14. Sehr schönes Layout! Wäre doch mal ein Grund, auf analoge Planung umzusteigen. Wochenziele gibt es bei things & Co ja leider nicht.

  15. Sven sagt:

    Schönes Konzept. Auf jeden Fall einen Blick wert.

  16. Heike sagt:

    Sieht sehr schlüssig aus. Ich würde es gerne mal ausprobieren.

  17. Silke sagt:

    Sehr innovativ

  18. Jutta sagt:

    Mit einem solchen Kalender dürfte das Organisieren leicht fallen!

  19. adrianafurio sagt:

    Dieser Kalender würde mich sehr interessieren, da ich immer so eine Vorplanerin bin. Bin gespannt!!

  20. David sagt:

    sieht sehr interessant aus 🙂

  21. Daisy-Bates sagt:

    Eine schöne und interessante Gestaltung. Das ist so reizvoll, dass ich gerne ein Exemplar ausprobieren würde!

  22. chrissy sagt:

    Das Ding hat ein sehr ansprechendes Layout

  23. Harald sagt:

    gefällt mir.

  24. effi sagt:

    Struktur ist immer gut – vor allem für mich 😀
    Wenn man seinen Kopf in den Wolken trägt holen einen Fakten auf Papier schnell wieder runter 🙂
    Würde mich sehr über einen Planer freuen
    LG

  25. brigitte sagt:

    Eigentlich würde ich genauso einen Kalender brauchen, um endlich nicht mehr den Überblick zu verlieren…..;-)

  26. Markus sagt:

    Interessante Aufteilung. Würde mir gefallen.

  27. iselin sagt:

    Sieht vielversprechend aus.

  28. Harald sagt:

    der gefällt mir gut

  29. Björn sagt:

    Der Aufbau gefällt mir gut, insbesondere die A5-Version.

  30. Maria sagt:

    Meine Herren! Das ist da der Überkalender : )
    Klingt nach einem guten Konzept.

  31. Peter sagt:

    Da könnt‘ ich mich durchaus mit anfreunden!

  32. zuioP sagt:

    Oh, der sieht perfekt aus. Vor allem die Übersichten, die Klarheit verschaffen. Schick schick. 2015 kann kommen. 😉

  33. Beatrice sagt:

    Geschickte Aufteilung der Bereiche. Der würde mir für nächstes Jahr super gefallen.

  34. Ralph sagt:

    Den möchte ich gerne ausprobieren.

  35. Rolf r. sagt:

    hallo.
    Die Kalender sehen sehr interessant aus.
    Gruß aus Karlsruhe.

  36. Martin sagt:

    Sehr gut Strukturiert und in meinem bevorzugten Format (A5).
    Der könnte richtig für mich sein.

  37. Stefan sagt:

    Anfang des jahres wollte ich die Selbstorganisation ausprobieren. Da käme mir dierser kalender sehr recht.

  38. Nicole M. sagt:

    Für den täglichen Organisationswahnsinn im Büro sicher eine gute Lösung 😉

  39. Torsten sagt:

    Würde ich nehmen 😉

  40. Anja Böttinger sagt:

    Das klingt sehr gut.
    Ich finde es vor allem hilfreich, daß der Kalender schon früher anfängt und nicht nur von Januar bis Dezember geht.
    Die Quartalsübersichten sind auch wichtig.
    Wow!

  41. Bjørn sagt:

    „Alles in allem ein Wochenkalender für sehr strukturierte Zeitgenossen, die eine klare Priorisierung ihrer Wochenaufgaben vornehmen und ihre Ziele auch das Jahr über konsequent weiterverfolgen.“ – das bin doch ICH! 😉

  42. Claudia sagt:

    Unglaublich viele vetschilpend Einteilungen – einen Versuch sicher wert

  43. Mathias sagt:

    Das wär ja mal was. Suche schon seit langem eine gescheite Verbindung von Kalender und Projektmanagement-Ansichten.

  44. Chaos sagt:

    Interessanter Kalender, den würd ich ja gern mal testen! 🙂

  45. Andreas sagt:

    habe Ihn bestellt. Vom Prinzip gut durchdacht. Lose Blattsammlung wie Systemkalender wäre mir lieber. Adressen, Notizen, usw. man ist dann nicht so eingeschränkt.

  46. Kerstin sagt:

    Schreiben, notieren, verweilen im analog

  47. Tari sagt:

    Super Einteilung, sehr interessant. Die Quartalsübersichten sind sauber und klar. Würde ich gerne mal ausprobieren.

  48. millicent sagt:

    Ein neuer Ansatz für das neue Jahr 🙂

  49. Anja sagt:

    Hab am Montag (zu) lange überlegt, als der Weekview-Kalender als Amazon-Blitzangebot angeboten wurde – die Aufteilung Kalender rechts/Notizbereich links hat mit letztendlich vom Kauf abgehalten – das ist meinem Gefühl nach „falsch herum“. Vielleicht war hab ich ja bei der Verlosung Glück und kann austesten, wie ich mit dieser Aufteilung zurecht komme!

  50. adriana sagt:

    Ich plane sowieso in regelmäßigen Abständen (monatlich), deshalb würde mich interessieren, wie dies in diesem Kalender funktionieren würde.

  51. Norbert sagt:

    Interessanter Ansatz. Würde ich gern ausprobieren.

  52. Brigitte sagt:

    ja, das hört sich richtig gut an….hätte große Lust diesen Kalender auszuprobieren….:-)

  53. Ben sagt:

    Hmm… klingt echt interessant! Würde mich freuen das auszutestn!

  54. wildgans sagt:

    Einfach famos- und sicher gut zu beschriften!

  55. moods sagt:

    Den würde ich gerne einmal testen…

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>