Bei Trends der Zukunft las ich von der Indiegogo-Kampagne für das Rocketbook. Auch in meiner Twitter-Überwachung der Notizbuchwelt gibt es sehr viele Tweets darüber:

[…] Rocketbook allows people to enjoy the pleasure of writing in a traditional paper and pen notebook, while digitizing all notes and sending them to the cloud, without introducing any special electronics. […]

Ein Notizbuch mit einer App, das gibt es schon. Das stimmt. Das besondere an diesem Buch ist aber, dass man es mit handelsüblichen Stiften beschreiben und das Geschriebene nachher wieder löschen kann, und zwar indem man das Buch in die Mikrowelle legt! Wenn man Frixon Pens von Pilot verwendet, kann man die Tinte durch Mikrowelle löschen, da sie hitzeempfindlich ist.

Bei vimeo gibt es das Projektvideo, in dem ihr das Notizbuch, die App und die Mikrowelle im Einsatz seht.

Rocketbook from RocketInnovations on Vimeo.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Be Sociable, Share!

Kategorie: Rocketbuch  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
3 Antworten
  1. Uwe sagt:

    Aha … da haben mal wieder ein paar Geeks ihrem Spieltrieb freien Lauf gelassen. Es ist ja schön, dass das technisch machbar ist, aber mal ehrlich: braucht das die Welt? Ich denke: nein.

    Ich bin auch nicht sicher, ob ich in einer Mikrowelle, in der ich einen chemischen Prozess zum Löschen eines beliebigen Farbstoffs angestossen habe, anschließend noch Essen zubereiten möchte.

    Kugelschreibertinte enthält bspw. u. a. Di- oder Triphenylmethan-Phenazin- und Azo-Farbstoffe, darüber hinaus mithin o-Toluidin- und 4-Chlor-Anilin-Verunreinigungen, da freut sich der Gourmet. 🙂

  2. Marion sagt:

    Ist schon ein bisschen „strange“ – und außerdem kaufe ich gerne neue Notebooks… 🙂

  3. Berit sagt:

    Den Frixion-Stift habe ich ausprobiert. Legt man das Beschriebene anschließend jedoch in die Tiefkühltruhe, erscheint alles wieder… It’s magic!

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>