Tag-Archiv für » Stuttgart «

Den nächsten Freitag (6.9.) könnt ihr euch merken, denn dann eröffnet ein neuer Papierladen in Stuttgart: Flinderspaper. In der Einladung steht, dass ihr auch samstags vorbeikommen könnt:

[...] Wer es am Freitag nicht einrichten kann, wird auch Samstag, den 07. September noch Eröffnungsfeeling erleben können. Aber auch an jedem anderen folgenden Tag freue ich mich auf Ihren Besuch! Wir sind Montags bis Samstags von 10 bis 19 Uhr für Sie da! Freuen Sie sich mit mir und geniessen Sie das Flair von Papierprodukten aus der ganzen Welt mit einem ständig wechselnden Sortiment! [...]

Ich habe mit der Inhaberin Vanessa gemailt, da ich leider nicht hin kann. Sehr Schade, wo doch Stuttgart direkt bei Karlsruhe um die Ecke liegt. Sie hat mir aber ausdrücklich erlaubt, euch alle einzuladen! Besonders erfreut hat mich aber Vanessas Mail, wie es zu dem Laden kam. Ich kann sie zu den vielen kleinen Anekdoten des Notizbuchblogs als große Anekdote hinzufügen:

[...] Du bist eigentlich Urheber der ganzen Idee. Dazu wird es auf meiner HP auch noch einen kleinen Artikel geben [...] Hättest Du nicht die Karten für die paperworld verlost im Januar, wäre ich NIE auf den Gedanken gekommen! Übrigens: GROSSER DANK DAFÜR! Das hat meinem Leben einen grossen Veränderungsknick gegeben. [...] auf die Idee wäre ich ohne die Verlosung NIE gekommen [...]

Das freut mich sehr und macht mich auch stolz. Immerhin ist das hier ein privates Blog, das – mit Leidenschaft betrieben – immer wieder auch außerhalb der Blogosphäre wirkt. Und den Dank gebe ich so auch an euch als Leser weiter, die ihr dem Blog seine Bedeutung gebt! Danke euch!

Wie auch immer: geht in Vanessas Laden und schaut euch ihr Sortiment an. Online werdet ihr (noch) nichts finden. Sie legt aber Wert darauf, dass ich darauf hinweise, dass es nichts (!) außer Papierwaren gibt und dazu gehören natürlich eine Menge Notizbücher. Aber – und auch das erwähnt sie explizit – nicht die Mainstream-Sachen, die ihr sonst so findet, sondern viele verschiedene Fabrikate.

Ich finde es mutig und toll, dass sich jemand mit einer solchen Idee in den Markt wagt. Also: an die Leser: kauft bei Vanessa; an die Hersteller: macht ihr gute Konditionen; an alle: drückt ihr die Daumen!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Ich hatte ja schon öfter über die Notizbuchkunst von Florian Afflerbach berichtet. Er hat auch den Stuttgarter Bahnhof mehrfach gezeichnet, der wegen Stuttgart 21 zur Zeit in der Presse ist. Er hat auch dieses schöne Bild gezeichnet, das ihr bei flickr findet:


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Florian Afflerbach hat bei Urban Sketchers neue Notizbuchkunst veröffentlicht: Martin Elsaesser Buildings in Stuttgart. Martin Elsaesser war ein schwäbischer Architekt, der u.a. in Stuttgart einige Gebäude beeinflusst hat. Dazu gehört auch die berühmte Markthalle mit ihren Feinkostläden, die ihr auf dem Bild unten seht.
Weitere Bilder von Florian findet ihr bei flickr


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung von © Florian Afflerbach

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Über Kunst in und um Stuttgart habe ich schon öfter berichtet. Ein Grund dafür ist der deutsche Notizbuchkünstler Florian Afflerbach, der auch bei den Urban Sketcher aktiv ist. Seine neuesten Werke zeigen Architektur des Architekten Paul Bonatz, der in Stuttgart viele markante Werke hinterlassen hat, die ihr euch mit der Google Bildersuche auch im Original anschauen könnt.
In seinem Artikel Paul Bonatz Buildings in Stuttgart zeigt er sehr schöne Skizzen u.a. des berühmten Stuttgarter Hauptbahnhofs und der Neckar Staustufe, bei denen mir besonders die präzisen Proportionen gefallen:


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Florian Afflerbach


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Florian Afflerbach


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Florian Afflerbach

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


In Die Stadt als Inspirationsquelle hatte ich über das Künstlernetzwerk Urban Sketchers berichtet. Dort schrieb ich auch, dass der einzige Deutsche im Netzwerk Florian Afflerbach aus Stuttgart ist. In Florian and Stuttgart schreibt nun Gerard Michel wie er Florian Afflerbach in Stuttgart getroffen hat. Dazu gibt es zusätzlich noch ein paar schöne Fotos von Skizzen. Natürlich werden nicht alle Zeichnungen in Notizbücher gemalt (oder?), aber speziell die Zeichnungen von Florian Afflerbach sind aktuell ausgestellt. Wenn ich das Foto richtig lese, findet die Ausstellung in der Bar Clouseau in Stuttgart statt (s. auch Die Kneipe Clouseau – Im Westen was Neues) und zwar vom 07.08.2009 bis 20.09.2009. S. dazu auch Ansichten West – Zeichnungen von Florian Afflerbach und “Kann mich kaum für ein Motiv entscheiden”.


Zum Vergrößern bitte klicken
© Florian Afflerbach

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kunst  Tags: ,  Ein Kommentar