fubiz berichtet über die unglaubliche Papierkunst von Katsumi Hayakawa aus Tokio. Er konstruiert Bilder in 3D, die einem den Atem rauben. Ich frage mich, mit welch unendlicher Geduld hier gearbeitet wurde. Weitere Fotos aus dem umfangreichen Werk findet ihr auf der Homepage. Ein Tipp: vergrößert die Bilder (auf das Foto klicken) und akzeptiert die langen Ladezeiten: es lohnt sich!
Die Arbeiten muten wie eine unkolorierte Luftaufnahme eines Großstadtjungles an – und erinnert mich an die Ansichten auf Tokio, die man dort von den Besucherplattformen der Wolkenkratzer hat.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
2 Antworten
  1. Yakitori sagt:

    Es ist unglaublich, dass in den kleinen Kästchen noch Bilder untergebracht wurden.

    Das muss man den Japanern lassen: wenn sie was machen, machen sie es richtig. ^^

  2. Christian sagt:

    @Yakitori: das kann man wohk sagen 🙂 Und mit einer Engelsgeduld …

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>