Sorry, Jungs, heute müsst Ihr leider draußen bleiben. Heute geht es um Frauenräume. Nein, nicht Frauenträume, sondern -räume. Wir haben von Sabine Notizhefte mit dem Titel Frauenräume zugeschickt bekommen, um sie hier im Blog vorzustellen. Zu beziehen sind sie für 6 EUR das Heft unter: http://de.dawanda.com/shop/notizhefte-frauenraeume. Nicht traurig sein: Vielleicht sprechen wir ein anderes Mal über die Notizhefte für den Mann!
So sehen sie aus:
[Aktualisierung 20.06.2012 von Christian]: Die angestoßenen Ecken der Bücher, die man auf dem Bild sieht, stammen von mir – bin nicht gerade pfleglich damit umgegangen. Die Bücher wurden von Sabine in tadellosem Zustand geliefert! [/Aktualisierung 20.06.2012 von Christian]


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken

Mit dem Füller schreibt es sich sehr angenehm auf dem mattweißen Papier. Außerdem heißt es auf der Innenseite: „Frauen, die dieses Notizheft besitzen, sind kreativ, engagiert und lebenslustig.“ Da bin ich gern dabei. Soviel vorab.

Matte Farben, Schreibmaschinentypo und Abbildungen mit dem Flair einer Zeit, in der Wollknäuel, alte Badewannen, Trottellampen, Waschkrüge, schwere Vorhänge usw. das Leben der Frau umrahmten. Die Uhren tickten langsamer, Frauen saßen mit ihrem Stick- oder Strickzeug zusammen. Der Boden war gewischt, die Fenster geputzt, die Kinder tollten draußen auf der Straße, auf der kein Auto fuhr. Es ist eine Zeit, in der Frauen nicht die Spülmaschine ausräumen, während sie am Telefon mit dem Kollegen das Workshopkonzept besprechen, die TK-Pizza im Auge behalten und auf dem Rechner eine Mega-Datei herunter laden. Also eine gemächliche, kreative Zeit, in der Männer, Kinder, Kollegen, Kunden, Haustiere, elektronische Geräte etc. nichts zu suchen hatten. Die Bücher signalisieren deutlich: Ich will meine Ruhe haben und das tun, was ich will und nicht, was ich soll!

Unbedingt begrüßenswert! Vor allem für ein Tagebuch die besten Voraussetzungen: ein Raum für mich ohne Müssen, Sollen und Nichtdürfen.
Mir persönlich sind die Motive manchmal zu sehr Retro und ich wünschte mir ein wenig Augenzwinkern oder freche Brüche in der Romantik, aber das ist – wie immer – Geschmackssache und darüber lässt sich bekanntlich nicht streiten. Gut, dass die Weltwiese groß und bunt ist und viele Blumen darauf blühen!!
An einem Diskurs – gerne kontrovers – darüber, welche Notizbücher Frauen sich wünschen, sind wir hier sehr interessiert. Vielleicht gibt es auch klare Wünsche an das Herren-Notizbuch?!

Sabine, die die Frauenräume Notizhefte herstellt, hat uns zwei Hefte für eine Verlosung überlassen:

  1. Die Verlosung startet am 19. Juni 2012 und endet am 26. Juni 2012 um 18 h
  2. Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet).
  3. Bitte sagt uns in eurem Kommentar, wie euer ideales Notizheft für Frauen aussieht
  4. Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  5. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: Hersteller  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
Werbung
21 Antworten
  1. Thomas Pauli sagt:

    Na das wäre doch mal ein Geschenk für meine Frau, vielleicht gewinne ich ja eins, ansonsten wird bestellt!

  2. Sandra sagt:

    Das Problem bei Frauen: Wir wissen nicht wie etwas ideales für uns Aussieht… oder wir denken es und kaufen dann doch etwas völlig anderes im Laden einfach weil es uns anspringt. :)

    Mein ideales Notizheft hat Farbe und schönes Papier. Es muss halt eine Wertigkeit haben, damit ich mich jedesmal freue wenn man das Notizheft in die Hand nimmt und weiß, das man sich was Schönes geleistet hat.

  3. Sabine sagt:

    Die Idee als solches finde ich schön, aaaber…. Müssen Frauenräume immer mit Chichi und Gedöns sein? Ich für meinen Teil hätte einen total chaotischen Raum, mit rundrum Bücherregalen, mittenmang einen fetten Sessel, passende Beleuchtung, eine fette Anlage, damit ich meine Lieblinge -Metallica- laut hören könnte, wenn ich mal nicht lesen will, Katzen dürften nicht fehlen genauso wie Plätze für sie, meine Nilpferde (die sammel ich) müssten auch untergebracht werden, die Farben schwarz und rot dominieren, ein Kühlschrank….alles, aber bitte keine Rosendekore und keine Rüschen!!!
    Und ich bin eigentlich überhaupt nicht unweiblich. Aber auf den Bildern finde ich mich nicht wieder…. Vielleicht kommen ja noch andere Cover?
    Am ehesten würde mich noch ein Gartenbild ansprechen. Draußen bin ich auch gern, ganz für mich, irgendwo im Grünen.
    Wie gesagt, die Idee als solches finde ich wirklich schön, einen Ort zu haben, an dem frau einfach für sich ist, niemand anderes was zu melden hat. Aber das Gleiche sollte es wirklich auch für Männer geben :-)

    Liebe Grüße
    Bine

  4. Sabine sagt:

    Papier ist meine Leidenschaft. Auch dies Heftchen lässt sich sehr schön smashen. Also bin ich gern mal wieder dabei. Die Ecken und Kanten lassen sich gut distressen (mit Stempelfarbe auf alt trimmen), was den vintage Look unterstützt.

  5. Inga sagt:

    Die sind hübsch :) Würde mich sehr darüber freuen!

  6. Nicole M. sagt:

    Mein ideales Frauennotizbuch müsste eine Konfektionsgrößentabelle enthalten und vielleicht den ein oder anderen Haushaltstipp :) Zudem wäre eine Mischung von Lineaturen ganz nett: zum Beispiel liniert für kleine (Alltags-)Geschichten und blanko für kleine Kritzeleien beim Telefonieren. Das Cover dürfte ruhig ein wenig romantisch sein, vielleicht mit einem Blick in einen wilden englischen Garten.

  7. Jutta sagt:

    Mein ideales Notizbuch? Robust, handtaschentauglich, mit einem schönen Einband und ein paar Seiten mit Notenlinien. Die matten Farben gefallen mir gut, die Retro-Bilder sind ganz ok, auch wenn ich selbst froh bin, nicht in der Zeit meiner Großmütter zu leben.

  8. Svenja sagt:

    Die gefallen mir! :)

    Mein ideales Notizbuch muss einfach optisch ansprechend sein, durch Farbe oder Material und die Haptik muss stimmen, wenn ich das Papier anfasse.

  9. Julia sagt:

    Mein ideales Frauen-Notizbuch?
    Puuuuuh! Also ich mag Naturdinge, der Garten ist schon nicht schlecht. Blumen, am liebsten Lilien, Sonnenblumen oder so. Dazu dann füllerfestes Papier, das leicht kariert oder punktiert ist und ein fester Einband.
    Meine Vorstellung heute.
    Morgen kann die schon wieder ganz Andreas aussehen *schäm*
    Ich bin ziemlich sprunghaft.

  10. Madleen sagt:

    Sie sprechen mir aus der Seele, mit diesen Notizbüchern kann man sich noch mal in eine Zeit hineinversetzen, die noch nicht so schnellebig und hektisch ist wie die unsere, schon von so her, find ich die Idee mit den Covern (den Garten find ich aber am tollsten) toll. Ich glaube, das würde ich gern mal ausprobieren, für Rezepte stell ich mir das toll vor.
    Mein ideales Frauennotizbuch muss ein ansprechendes, kreatives Cover haben, eine gute Bindung, damit es offen ohne Hilfe flach liegen bleibt. Außerdem sollte das Notizbuch keine zu starke sichtbare Linierung oder Karierung haben, aber ganz blanko mag ich es auch nicht.

  11. Sonja sagt:

    Ein ideales Frauennotizheft sähe ähnlich aus wie die vorgestellten, hätte aber noch innen auf jeder zweiten Seite ganz dezent gestaltet einen schönen Spruch stehen von z.B. Virginia Woolf oder….
    Gruß von Sonja

  12. stefanie sagt:

    wie wäre es mit farbigem Papier auf dem zarte Bilder zu sehen sind. Diese könnten Motive zeigen, die aktuell für die Frauenwelt relevant sind.

  13. Mimi sagt:

    es muss einfach besonders sein ;)

  14. Melanie sagt:

    Ich bin zwar schon kreativ, engagiert und lebenslustig, aber ein bisschen mehr kann ja nicht schaden ;-)
    Mein ideales Notizbuch:
    - A5
    - nicht zu dick und nicht zu schwer
    - leicht unterteilbar, so dass ich Aktuelles aus dem Privat- und Berufsleben zusammen unterbringen kann und nicht immer zwei verschiedene Notizbücher mit mir herumschleppe
    - eine Tasche für die zusätzliche Zettelwirtschaft wäre toll, ist aber kein Muss
    - muss mich auf den ersten Blick ansprechen
    Die vorgestellten Frauenräume kommen dem schon ziemlich nahe…

  15. Ute Heidorn sagt:

    Die Einbände der Notizbücher “Frauenräume” sind wie kleine Fluchten aus dem Alltag – und dienen auch zu solchen. Schön.

    Mein optimales Notizbuch hat eine Tasche für Zettel, ein Leseband, ist haptisch sehr ansprechend und hat qualitativ sehr gutes Papier. Und ist einfach “schön” – was immer Frau auch darunter verstehen mag. ;-)

  16. Elke H sagt:

    Mein Frauennotizbuch darf ruhig bißchen ChiChi haben. Die Seiten dürfen pastellfarben sein und auch ruhig in den Ecken so kleine Bildchen, die die ganze Seite schon verschönern. Ein Einsteckfach am Einband wäre auch nicht schlecht, wo man Bildchen oder ähnliches sammeln kann.
    LG von Elke

  17. Eva sagt:

    Bisher schreibe ich meistens in Bücher oder auf lose Blätter, so ein Heft würde ich gerne mal ausprobieren, insbesondere, wenn es so gut aussieht! :-)

  18. Anna sagt:

    Mein ideales Notizbuch ist mit bunten Seiten (gern in schönen Pastellfarben), aus verschiedenen Papiersorten, mal mit blanco Seiten, mal liniert..Also es muss ein Mix aus vielen Notizbüchern sein. Leider gibt es nur in meinen Kopf-:)))

  19. Himbeer sagt:

    Also das vorgestellte Notizbuch wäre mir nicht dick genug für ein richtiges Notitzbuch – wenn dann eher als … z.B. Heftchen für Skizzen zum Nähen und Sticken oder so. Dafür sind ja auch die Bildchen vorne drauf sehr gut – und auch die Farbe. Gerade Handarbeiten sind ja so was nostalgisches irgendwie.
    Ein ideales Frauen- Notitzbuch? Das ist wirklich schwierig. Es gibt so viele Arten Frausein auszuleben. Durch das Mitschleppen in der Tasche sollte es robust sein, dabei einen schlichten, aber edlen Einband und gerne blanko-pPapier. Ein Extrafach für Zettelchen und dergleichen wäre wirklich gut (z.B. Einkaufszettel oder Visitenkarten).

  20. Elke H sagt:

    Wurden hier die Gewinner irgendwo veröffentlicht?

  21. Christian sagt:

    @Elke: nein, du hast Recht. Finde den Artikel nicht. Gewinner habe ich noch nicht gezogen. Hole ich noch nach.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>