Über einen Tweet von X17 fand ich den Artikel Erfurter Künstlerin gründet „Club zur Rettung der Handschrift“.

Auf ihrer Homepage erfährt man, dass es um einen „geistigen Club“ handelt:

[…] er „Club zur Rettung der Handschrift“ ist ein rein geistiger Club. Er wurde von mir 2009 als Kunstprojekt geschaffen, um darauf aufmerksam zu machen, dass wir so viel wie möglich wieder mit der Hand schreibend kommunizieren sollten und wenn es „nur“ mittels einer Postkarte ist. […]

Der einfachste Weg, die Handschrift zu retten, ist selbst von Hand zu schreiben. In diesem Sinne: nutzt den Sonntag und schreibt Postkarten an eure Freunde und Verwandte!

trillhase_club_handschrift

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Be Sociable, Share!

Kategorie: schreiben  Tags: , ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
2 Antworten
  1. Da mich das Thema Handschrift und Schulschrift schon seit vielen Jahren interessiert habe ich schon länger eine Seite zu diesem Thema. Besonders interessant finde ich was in der Schweiz passiert. Das Konzept von Hans Eduard Meier gefällt mir sehr gut!

    http://www.mandoisland.de/dies_und_das/dies_und_das_01_schulschrift.html

  2. […] Kunstprojekt „Club zur Rettung der Handschrift“ Kunstprojekt „Club zur Rettung der Handschrift“ via Instapaper http://ift.tt/2jcx9YI […]

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>