Ich weiß, es ist etwas selbstreferenziell über die Erwähnung des eigenen Artikels in einem anderen Blog zu bloggen, aber ich habe mich einfach über die Übersetzungen in Feldnotizbücher* in Deutschland amüsiert.
Ich finde die Begriffe „Feldnotizbuchbuch“ und „Feldnotizbücherhack“ einfach großartig – hat wahrscheinlich Google Translate ausgespuckt …

Feldnotizbücher* in Deutschland
Zum Vergrößern bitte klicken

Ganz neu scheint der Begriff aber nicht zu sein, denn wenn man danach sucht, stößt man etwa auf folgendes flickr Foto:

Dem Feldornithologen sein Heiligtum: Das Feldnotizbuch. Nur echt mit Schafkacke…


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
3 Antworten
  1. Monika sagt:

    Hallo Christian,
    kannst du mir sagen ob die Notebooks was taugen ? Sehen echt super aus 😀

    Mfg

  2. Christian sagt:

    Ja, die Field Notes Bücher sind super.Haptisch ansprechend und einfach simple. Esmacht Spaß, sie in den Händen zu halten und weil sie so schön dünn sind, hat man sie auch schnell mal in die Jackentasche gepackt, um sich irgendwo Notizen zu machen. Hier noch ein paar Infos zu meinen eigenen Erfahrungen: http://www.notizbuchblog.de/2009/06/13/field-notes-simple-notizbucher-mit-coolness-faktor/

  3. Monika sagt:

    Danke, habe ich voll übersehen 😀

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>