Wie ich aus der Gerüchteküche der Notizbuchwelt erfahren haben, arbeitet ein Hersteller zur Zeit daran, einen Kalender speziell für Linkshänder zu entwickeln. Anscheinend ist der Plan schon sehr weit gediehen, auch wenn ich keine weiteren Infos habe / weitergeben kann. Ich habe mich gefragt, was wohl einen Kalender für Linkshänder von einem für Rechtshänder unterscheiden mag? Seid ihr Linkshänder oder Rechtshänder? Was würdet ihr als Linkshänder von einem Kalender erwarten, der speziell für euch gemacht ist? Mich interessieren brennend eure Anregungen in den Kommentaren – und vielleicht greift diese ja auch noch jemand auf.
Genauso interessant wäre es zu erfahren, was Rechtshänder brauchen! Ich weiß nicht, ob Kalender mit dem Hinblick auf diese Fragen entworfen werden, aber was würdet ihr als Rechtshänder erwarten?

Denkt an Dinge wie spezielles Layout, Griffmöglichkeiten, etc. – ich persönlich habe da spontan gar keine Idee. Deshalb diese Umfrage.

Und sobald ich weitere Infos zu diesem Projekt habe, erfahrt ihr es sofort.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: Kalender  Tags: , ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
5 Antworten
  1. Angelika sagt:

    Dicke Spiralbindung auf der linken Seite geht gar nicht, aber ansonsten sind mir noch keine Nachteile untergekommen.

  2. ada sagt:

    Notizfeld links statt rechts, so verdeckt man die Woche nicht mit seiner Hand beim dort schreiben.

  3. Ulli G. sagt:

    Da schließe ich mich Angelika an. Ich greife zwar beim ersten Durchsehen von Büchern oder Zeitschriften schon mal so, daß ich von hinten nach vorne blättere, aber wenn man jetzt das ganze Jahr so (japanisch) gestalten würde, käme ich nich klar!

  4. matthias sagt:

    Ringbuchkalender sind für Linkshänder fast nicht brauchbar. Zugegeben sind diese für Rechtshänder auch fast nicht brauchbar :-), aber Linkshänder haben es hier noch schwerer, weil Sie beim Schreiben auf der rechten Seite über die Ringe hinweg schieben müssen. Rechtshänder ziehen – das ist etwas einfacher.
    So sind Buchkalender und Book-by-book-Systeme (X17, X47) den Ringbüchern (auf den Spiralblöcken) klar überlegen.
    Soweit zur Bauform.
    Wie sich ein Kalender für Linkshänder inhaltlich von einem für Rechtshänder unterscheiden soll, ist mir aber auch nicht klar – ich freue mich schon auf den Bericht.

  5. Gerd sagt:

    Ich sehe es wie Matthias, Ringbücher gehen gar nicht. Auch die X17, X47 Reihen sind de facto “Hand-neutral”. Was mir noch aufgefallen ist, ist das Schreiben im Stehen. Kommt vielleicht nicht so häufig vor, aber da hat der Rechtshänder Vorteile, z.B.: beim Moleskine Wochenkalender (links) mit Notizseite (rechts), kann er beim Schreiben die Hand abstützen, der Linkshänder schreibt quasi “auf der Luft” oder muss das Buch umknicken.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>