Das Blog brainpickings von Maria Popova ist uneingeschränkt zu empfehlen und noch mehr Infos bekommt man vor ihr über Twitter. Via notocot wurde ich nun auf eines ihrer “Nebenprojekte” aufmerksam, die literary jukebox. Eine sehr schöne Idee, wie ich meine, die sie so beschreibt:

[...] Daily quote from a favorite book, thematically matched with a song. [...]

Als ich die Seite zum ersten Mal besuchte, war mein erster Gedanke: im Prinzip ist das die digitale Abbildung dessen, was viele von uns analog in ihren Notizbüchern tun: Zitate und interessante Textstellen notieren. Häufig hört man beim Notizbuchschreiben auch Musik – und schon ist das Konzept der Seite abgebildet.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: Allgemein
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
Werbung
Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>