Tag-Archiv für » Belgien «

Über atoma hatte ich mal in 2009 berichtet und seitdem gar nicht mehr. Dabei ist die Marke in Belgien sehr bekannt und wird dort sogar vom Königshaus benutzt. In einem Pressetext heißt es:

[…] Denn die typisch belgischen Copy-Books überzeugen bereits seit drei Generationen. Die Erfolgsgeschichte beginnt schon 1923, als sich ein bescheidener Familienbetrieb namens Papeteries G. Mottard in Brüssel gründet. Seit 1948 werden dort, im Herzen Europas, die vielseitigen Atoma-Notizbücher hergestellt. […] Nicht nur das belgische Königshaus nutzt Atoma seit Jahrzehnten – alle Belgier wissen um die einzigartige Funktionalität der Atoma-Struktur: Jedes Atoma Copy-Book lässt sich je nach Bedarf mit verschiedenen Lineaturen bestücken, jederzeit neu sortieren und um eigene Materialien ergänzen […]

Ab Sommer 2012 werden die atoma Produkte über die deutsche Niederlassung der holländischen Firma royalposthumus für den Fachhandel vertrieben. royalposthumus ist nach eigenen Angaben einer der größten Hersteller für Stempel, Schilder und Gravuren in Europa.
Die Farbwelten der Homepage von royalposthumus und atoma ähneln sich ebenfalls sehr. 2009 sah die Homepage von atoma farbenfroher aus, wie er am Screenshot im Artikel von damals sehen könnt.

Homepage 2012


Zum Vergrößern bitte klicken

Homepage 2009


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: atoma  Tags: , ,

Eine richtige Entdeckung für mich waren auf der paperworld 2011 die Notizbücher von Brepols – Back to paper aus Belgien. Der überaus nette Herr am Stand war sehr zuvorkommend und freundlich. Er erklärte mir, dass die Marke eine der bekanntesten Notizbuchmarken in Belgien sei und war etwas konsterniert, dass ich sie nicht kannte. Aber das hat sich nun ja geändert. Sympathisch ist das Motto der Firma: Back to Paper!:

[…] Life is hectic, paper is patient! Sometimes you can be so busy that you lose sight of the general picture. Fortunately paper is patient. Free up space in your head and put down your thoughts on paper. Anything you put down in writing takes up less space in your head. That way you retake control of your time. The result is stability and definitely less stress. Whatever happens, you can rely on paper. […]

Da denkt der Notizbuchfan: Ja! So ist es! Die Bücher sind aus mehreren Gründen auffällig: die Ecken sind nicht klassische Ecken oder gerundete Ecken, sondern geschrägte Ecken. Und auch am Stand waren die Ständer geschrägt! Die “Corporate Identity” spiegelt die Eigenheit des Notizbuchs wieder. Zum zweiten waren sowohl der Stand (s. Fotos unten) als auch die Lineatur des Drucks in einem tiefdunklen Blau gehalten. Sehr kühl und professionell wirkend. Drittens: absolut ungewöhnlich bei den Kalendern: die Tagezahlen sind innen (!) gedruckt, damit man bis an den Rand schreiben kann. Eigentlich eine pfiffige Idee, aber der Vertreter von Brepols erklärte mir, das habe die Kunden verwirrt und so werde man in Zukunft zusätzlich Kalender produzieren, die die Zahlen außen haben. Ich finde es auch beim Blättern zur Suche eines Datums unpraktisch, da man das Buch ganz aufschlagen muss. Und viertens war der Kalender, den ich hier habe und den ihr in den Fotos unten seht, mit Zusatzaufklebern (natürlich blau) ausgestattet und hatte hinten ein paar Seiten mit isometrischer Lineatur, Millimeterpapier und Linien.
Brepols findet ihr auch bei Facebook und die Homepage ist auch über backtopaper.eu zu erreichen.


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Kategorie: Brepols  Tags: ,

Mein Kollege Stefan Hock schickt mir heute einen Link auf die belgische Notizbuchmarke atoma. Das Besondere an dieser traditionsreichen Marke (seit 1948) ist das Bindesystem, das einem erlaubt, Seiten in ein Buch hinzuzufügen oder zu entfernen. Auf der atoma Webseite findet man viele Einbände, Papier und diverse Organisationshilfen zum Einheften. Wer eigenes Papier einheften möchte, der sollte sich den speziellen Locher anschauen, mit dem man Papier entsprechend der Bindung lochen kann. Dem Zeitgeist entsprechend sind natürlich auch bio atoma Bücher im Angebot.

Ein paar deutschsprachige Informationen findet man im manufactum Katalog.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: atoma  Tags: , ,