Den ersten Artikel des Notizbuchblog schrieb ich am 18. Mai 2009, vor genau 100 Tagen. Was dann geschah, habe ich ehrlich gesagt nie erwartet: ich wurde förmlich überrannt und die Zugriffe stiegen täglich. Ich hatte wohl einen Nev getroffen und eine sog. „Marktlücke“ entdeckt. Was in den USA und im englischsprachigen Webkosmos eine große Community hat, war im deutschsprachigen Blograum deutlich unterrepräsentiert bis gar nicht vorhanden: Notizbücher. Hier die Zugriffe der ersten 100 Tage in der Monatsansicht:

Im Mai passierte nichts, im Juni schon etwas mehr und im Juli überraschten mich dann Artikel bei Field Notes und bei imgriff.com, die mir bleibend neue Leser bescherten. So schaffte ich es auf über 12.000 Views im Blog im Juli. Im August sind es nun fast 10.000 und der Monat ist noch nicht vorbei …

Die Statistik: 130 Artikel, 115 Kommentare, 27 Kategorien und 207 Tags. Dazu nur 154 geblockte Spam Kommentare. Zusätzlich: viele Mails von euch, Tweets und sogar Telefonate und eine sehr inspirierende Einladung zu brandbook.de.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die regelmäßig das Blog besuchen, mir Tipps schicken, Anregungen abgeben; ich möchte allen danken, die Kommentare hinterlassen und allen, die meinen RSS Feed abonniert haben. Dank an alle, die mich verlinken und weiterempfehlen, und dank an alle, die der Meinung sind, dass dieses Blog Sinn macht. Das Blog kostet einiges an Zeit und es ist schön, wenn man dafür so viel positive Rückmeldungen erhält.

Damit ihr alle auch in Zukunft auf dem Laufenden bleibt, empfehle ich meinen neuen Feedburner RSS Feed. Falls ihr den bisherigen Feed abonniert habt, könnt ihr den natürlich beibehalten. Für Analysezwecke wäre es aber prima, wenn ihr auf den Feedburner Feed umschwenken würdet. Natürlich findet ihr mich auch bei Twitter unter @notizbuchblog. Vielleicht ist dem ein oder anderen aufgefallen, dass ich die Artikel auch bei @literatur verteile, eines meiner vielen anderen Twitter Konten.
Über Rückmeldungen jedweder Art freue ich mich per Mail, per Kommentar im Blog, per Twitter oder per Uservoice.

Und jetzt weiter viel Spaß im Blog. Bin gespannt, was ich zum 1. Geburtstag berichten kann …

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
2 Antworten
  1. Damian sagt:

    Hallo Christian,
    das was du hier schreibst hat schon Hand und Fuß und es macht halt Spaß beim Lesen. Für alle Leute die irgendwie mit Selbstmanagement und To-Dos sowie Notizen kämpfen, war dieser Blog ein guter Einstieg 🙂

    Mach weiter so 😉

  2. Reen sagt:

    Ich bin vor 2 Tagen auf deinen Blog gestoßen! Habe also 2% deines Schaffens hier schon mitbekommen und finde die Seite richtig gut und inspirierend! Die restlichen 98% werde ich mir sicherlich auch ansehen und alles was da noch kommen mag!

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>