Im aktuellen Moleskine Newsletter werden die Moleskine Mini Stickers angepriesen. Das sind kleine Aufkleber, die als Sammlung den Notizbüchern, v.a. den Passion Journals beiliegen. Ich hatte schon einmal eine ähnliche Idee und wollte mir auch ein System zum Anwenden überlegen, kam dann aber doch von der Idee ab, weil individuelle Miniaufkleber schwer zu erstellen sind (teuer). Ich frage mich nun, ob ihr Miniaufkleber einsetzen würdet, wenn es welche zu kaufen gäbe – unabhängig von Moleskine? Wozu könnte man die Sticker nutzen? Spontan fallen mir ein:

  • als Markierung für Kategorien
  • als Verschönerung der Seiten
  • zum Markieren wichtiger Stellen
  • zum grafischen Aufpeppen von Notizen

Was meint ihr dazu? Würdet ihr Miniaufkleber nutzen? Wozu? Wie müssten sie beschaffen sein? Welche Motive müssten sie haben?


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Moleskine, Umfrage  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
22 Antworten
  1. Hm, kann mich mit der Idee nicht so recht anfreunden, da ich mir das ein wenig umständlich vorstelle. Prinzipiell könnte es aber dann von Vorteil sein, wenn man viele ähnlich strukturierte oder kategorisierbare Notizen erstellt.

    Teuer wäre das ganze nicht. Sofern man die Druckvorlagen fertig hat, kann man die bei einem „besseren“ Kopierladen auf ne gute Klebefolie drucken lassen. Da kostet dann umgerechnet jeder Aufkleber 1-2 Cent.

  2. Sasy sagt:

    Ich benutze seit einiger Zeit die kleinen Sticker von Moo.com in meinen Notizbüchern. http://uk.moo.com/de/products/stickers.php
    Die sind zwar nicht ganz so klein wie die von Moleskine, aber dafür kann man sie selber gestalten. Und qualitativ sind sie ausgezeichnet.
    Ich nehme sie tatsächlich zur Unterscheidung von Kategorien und auch zur reinen optischen Verschönerung. 🙂

  3. M.One sagt:

    ich würde sie gern nutzen, ein paar Standardmotive und einige zum Selbstgestalten fänd ich da am besten.

  4. Aaron sagt:

    Ich verwende seit Jahren buntes Papier + etwas Tesafilm. Kostet ein paar Cent und funktioniert genauso. Ich verwende es um Bereiche abzutrennen und bestimmte Stellen schneller zu finden.
    http://s5.directupload.net/images/100520/35u4dzj7.jpg (Die Buchstaben sind Kürzel für mich, damit ich weiß was sich dahinter verbirgt)

  5. Nimue sagt:

    Man kann sich auch bei avery den etikettenddesigner runterladen, eine vorlage erstellen, minietketten kaufen und bogenweise ausdrucken… dann kostet so ein Bogen mit 50 – 60 etiketten ca. 90 cent.
    Und das programm ist superklasse, ich habs ständig im einsatz, so als beschriftungsfreak…

  6. Iris sagt:

    Ich bin absolut versessen auf Kalendersticker!!! Schade, dass es in Deutschland so wenige gibt.
    Wenn Hugendubel die roten Moleskines im Februar verramscht (75% reduziert), kaufe ich immer welche – die Sticker benutze ich im Filofax und die Moleskines als Tagebücher.

  7. Uta sagt:

    Ich behelfe mich im Moment mit Postits und Aufklebern, habe da aber ein Qualitätsproblem, mhh, da werde ich mal bei den links von euch schauen gehen. So was nutzen würde ich schon….

  8. Nimue sagt:

    Mal schauen, wenn ich irgendwo eine gescheite digicam für ein paar tage ausleihen kann, werde ich ein how-to für solche etiketten machen.

  9. Flint sagt:

    Also an sich finde ich die Sticker Idee grandios, würde dann aber sehr gerne individualisierte Sticker haben oder aber entsprechende Sticker, die ich mit Nachrichten oder so versehen kann. Bei MOO werde ich definitiv welche bestellen, sobald ich die passenden Vorlagen fertig habe. Zur Kategorisierung von eigenen Einträgen ist das schon sehr nützlich, aber wenn man zB Aufkleber hat, die man bei anderen benutzen kann (Ruf mich an!; geniale Idee) oder ähnliches, dann stelle ich mir das erst richtig ergiebig vor.

  10. Christian sagt:

    @alle: das ist ja ein richtig interessantes Thema für euch! Gut zu wissen; dann werde ich mal die Augen aufhalten, ob ich in Zukunft dazu auch noch ein paar Artikel finde.

    Und danke an alle für die tollen Linktipps! Man lernt nie aus.

  11. Q sagt:

    Ich liebe einfach Aufkleber, nur die von moleskine sagen mir nicht so zu. Am liebsten hätte ich Social-Media-Aufkleber (sozusagen), also ein Twitter-Icon, ein Facebook-Icon etc. Warum? Ich schreibe z.B. Blogeinträge usw usf. im Notizbuch vor und würde die gern markieren.

    Außerdem auch Kategorien, Projekte, dies, das…

    Aber gibt es sowas? Nö! (Oder??)

  12. Udo sagt:

    Ich benutze schmale Postits in mehreren Farben, und kategorisiere damit z. B. Projekte, Aufgaben, Einkaufslisten. Gefällt mir gut und bringt etwas Farbe ins schwarze Moleskine.

    @nimue: bin schon neugierig auf das how-to!

  13. Nimue sagt:

    Für die Post-it als Markernutzer gibt es jetzt etwas neues:
    HaftnotizRegister von Avery-Zweckform.
    http://redir.ec/LuYK

    Ich habe da letztens Muster bekommen, schön stabil, mit großem „tab“ und transparenter Schreibfläche.

    Ich hab mir gleich eine Packung gekauft, super Sache!

  14. Thomas sagt:

    Ich verwende kleine Aufkleber als Hilfsmittel, um andere Papiernotizen (z. B. die Steuererklärung auf dem Bierdeckel 🙂 ) ins Notizbuch einzukleben. Ist besser, als immer einen Klebestift dabei haben zu müssen.

  15. Sabine sagt:

    flylady.com verwendet Aufkleber für ihren Kalender als symbolishe Aufkleber für Kinder (Zahn für Zahnarzt, Ball für Sport…)

  16. Christian sagt:

    @alle: danke für die Anregungen! Die Idee mit den Icons für Twitter, WP, etc finde ich auch gut. V.a.peppen die Aufkleber das Buch auf!

  17. Karl sagt:

    Ich scanne meine Notizbuchseiten ein und hinterlege sie in Evernote. Weil Evernote meine Handschrift nicht erkennt, klebe ich selbstgedruckte Etiketten mit Schlagworten ins Buch.
    Zum Beispiel: Todo, Buchidee, Adresse und weitere persönliche Kategorien.

    So kann ich mit Evernote in meinen handschriftlichen Notizen nach diesen Schlagworten suchen und bekomme dann die entsprechenden Seiten ausgegeben.

  18. Christian sagt:

    @Karl: das ist eine interessante Idee. Hört sich aber recht aufwendig an.

  19. Karl sagt:

    @Christian

    Das ist überhaupt nicht aufwendig. Ich arbeite mit einem Atoma A5-Buch. In regelmäßigen Abständen löse ich die Blätter und lege einen ganzen Stapel mit der langen (also ungelochten Seite zuerst) in den automatischen Papiereinzug meines Druckers/Scanners. Herauskommen pdf-Dateien, die ich bequem bei Evernote hinterlege.

  20. Christian sagt:

    @Karl: ok. Aha! Automatischer Papiereinzug. Sowas Komfortables habe ich an meinem Scanner nicht …

  21. Uta sagt:

    Hallo, habe händeringend versucht neue Moleskine Sticker (ohne Kalender) zu kaufen, keine Chance, aber ich habe entdeckt das es von Filofax kleine Sticker für den Kalender gibt (siehe unter filofax.de im store unter Einlagen), sie sind rund und ähnlich wie die Moleskine Sticker. Der Tipp mit den reduzierten Moleskine Kalendern bei Hugendubelist gut. Da werd ich mal drauf lauern.

  22. Susanne sagt:

    Ich würde gerne aus einem dingbat-font Ministicker erstellen lassen. Weiß jemand, wo das möglich ist? Die meisten sind mir zu groß, und in dem Format der Moleskine-Sticker konnte ich nichts finden.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>