Leser Stefan schickt mir gestern Abend einen tollen Video Tipp zu den Notizbüchern von Martin Walser:

Der Bayerische Rundfunk hat eine knapp 30minütige Sondersendung der Reihe „LeseZeichen“ in seiner Mediathek, in der Martin Walser sehr ausführlich und anschaulich über seine große Sammlung von Notizbüchern spricht, in denen er seit 1949 Gedanken, Ereignisse, Ideen für Bücher usw. festhält. Dabei zeigt er auch viele Exemplare, liest aus ihnen vor und präsentiert zahlreiche darin enthaltene Zeichnungen und Skizzen. Mich hat das sehr fasziniert.

Das Video zeigt, wie Walsers „Leben in die Bücher“ kommt. Er hat in 50 Jahren 46 Bände vollgeschrieben und auch der Artikel zu Walsers Bücher ist lesenswert. Walser kritzelt in seine Bücher und fasst Schreiben als „Lebensart“ auf:

„Schreibend erträgt man alles eher“, sagt Walser. […] Und für ihn, den Schriftsteller, hat sich diese „Lebensart“ gelohnt. Seine Notizbücher sind seine lebendige Quelle geworden, aus der er noch viele Jahre schöpfen könnte: „Schreiben im Augenblick des unmittelbaren Lebendigseins ist etwas anderes, als 20 Jahre später darüber zu schreiben. Der Augenblick ist unschlagbar – und den habe ich da überall drin.“

Das Video kann man auf der Internetseite des BR abrufen: Martin Walser – Leben und Schreiben . Stefan verrät mir auch, dass es den Bericht auch als Podcast über iTunes gibt Podcast vom 29.12.2009.

Danke an Stefan für den Tipp zu diesem informativen Artikel!


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
3 Antworten
  1. jugokyu sagt:

    ich habe ganz vergessen hier noch zu kommentieren.. schande auf mein Haupt. Dabei war ich SO begeistert. Nicht nur alleine von dem Video, sondern von diesem Podcast allgemein. Ich habe mich noch einmal durch viele Interviews geklickt und war auch sehr angetan von dem mit Cornelia Funke (unglaublich wie diese Frau strahlen kann).
    Vielen Dank also für diesen Tipp – sowohl an dich, weil du es gepostet hast, als auch an Stefan 😀

  2. Christian sagt:

    @jugokyu: danke für die Rückmeldung. Freut mich, dass der Tipp so gut ankam. Ich fand Stefans Hinweis wirklich auch super! Wer weiß, wann ich da selbst draufgestoßen wäre.

  3. Luna sagt:

    Hallo Christian,
    auch wenn der Beitrag schon älter ist, danke an dich & Stefan für den tollen Tipp !

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>