Schlichte Notizbücher stehen bei euch besonders hoch im Kurs. Sie sollen zeitlos sein, aber dennoch Stil haben.  Diesem Anspruch gerecht werden  die Ledernotizbücher mit dem Namen  Monsieur.  Es gibt sie in drei verschiedenen Farbtönen und in den drei Größen A6,A5 und A4.

Ruled – 90 gsm Ivory paper – 6 mm lines – 192 pages
Plain – 90 gsm Ivory paper – 192 pages
Sketch – 140 gsm Cartridge paper – 96 pages

 

 

Die Schmuckstücke werden von   Stationery Firma Hide Stationary  aus Westminster in England vertrieben und sind über seinen Shop zu bestellen. Monsieur-Notizbücher sind aus hochwertigem Leder hergestellt,  bieten aber eine einfache und zeitlose Optik. Hergestellt werden die Bücher von Hand in Indien. Das Sortiment wird derzeit permanent erweitert und die Kollektion an Monsieur-Büchern wächst. Es gibt inzwischen auch schon hübsche Skizzenbücher. Allesamt haben übrigens ein eigenes nettes Logo, welches die Rückseite prägt.

In dieser Broschüre gibt es größere Aufnahmen und genauere Produktdetails (in Englisch). Ihr könnt die Bücher beim Hersteller und bei Papernation beziehen.

Screenshot Monsieur-Homepage

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hersteller, Monsieur  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
4 Antworten
  1. Mirko sagt:

    Klasse Bericht! Ich liebe die indischen Notizbücher. Hab mir da auch grad welche geleistet („Indra“, mit Papier aus Baumwolle… fühlt sich toll an und wirkt extrem edel; vermutlich politisch nicht sehr korrekt…). Grad so ausgefallene Exemplare sind genau mein Fall, ich sammle die 😉

  2. Andreas sagt:

    MONSIEUR Notebooks werden jetzt auch in Deutschland direkt vertrieben.
    Weiter Infos findet Ihr auf der deutschen Webseite: (http://www.monsieurnotebook.de )Händlernachweis und ein wirklich nettes Video zum Thema Notebook.

  3. Markus sagt:

    Leider musste ich die Monsieur-Notebooks entsorgen. Sie stanken so heftig nach Chemie – das war schon nicht mehr feierlich!

  4. Benjamin sagt:

    @Markus

    ich weiß ja das Schubladendenken nicht gut ist. Aber genau das ging mir als erstes durch den Kopf als ich Indien und Leder gelesen habe. Wer weiß wie die gegerbt wurden.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>