Archiv für » September 16th, 2013«

Ich wusste gar nicht, dass es so viele Fans von Skizzenbüchern mit gutem Papier gibt, aber seit der Verlosung der Stillman&Birn Zeta Bücher, bin ich da etwas schlauer. Die Verlosung ist beendet und die fünf Gewinner lauten: Steffi, Thomas, Udogi-Sela, Agata und Anja. Michael von Stillman&Birn reagierte noch mit einem Kommentar auf meinen Hinweis, dass die gebundenen Bücher schwer aufzuschlagen sind:

[…] Ich schreibe in Antwort zu Ihren Kommentar, “Das festgebundene Buch ist mit einer Fadenheftung versehen, die sehr eng im Buchrücken anliegt. Man muss das Buch schon arg in den Buchrücken biegen, dass das Buch halbwegs offen liegen bleibt. Ich kann mir vorstellen, dass das beim Zeichnen mit wässrigen Farben schwierig ist.“

Es ist wahr, unsere genähten Bindungen sind fest gebunden …. das ist Teil ihrer Haltbarkeit. Allerdings kann der Benutzer die Bindung leicht erweichen, so dass das Buch beinahe ganz flach liegt. Zu erweichen, der Benutzer muss einfach das Buch mehrmals komplet öffnen, 360 Grad. Die Bindung ist starke genug, dass zu ertragen. Sie können die in den folgenden Beispielen aus unserem Blog sehen, wie Künstler das erweichte Zeta Skizzenbuch so benutzten:

http://www.stillmanandbirn.com/blog/?p=705
http://www.stillmanandbirn.com/blog/?p=365
http://www.stillmanandbirn.com/blog/?p=355

Mit freundlichen Grüße,

Michael Kalman[…]

Ihr müsst also keine Sorgen haben, dass der Zeichenspaß getrübt wird.

Wenn ihr auf große Skizzenbücher steht, dann schaut euch doch auch die aktuelle Rezension der riesigen Skizzenbücher von Hahnemühle an.

PS: Kurze Anmerkung: ich muss meinen Zufallsgenerator prüfen 🙂 In letzter Zeit hatte ich ab und an mal den Fall, dass jemand kurz nacheinander in Verlosungen doppelt gewonnen hat. Irritiert mich – ich dachte, da machen so viele Leute mit, das kommt nie vor.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Stillman&Birn  Tags: ,

Die Mini Skizzenbücher von Hahnemühle sind bei euch sehr gut angekommen, speziell die kleinen bunten Sketch&Note Bücher. Das ist Hahnemühle (Homepage) nicht entgangen und man fragte mich, ob ich auch die „bunten Riesen“ vorstellen möchte, die offiziell (noch) gar nicht im Shop zu finden sind. In einer Mail heißt es:

[…] die bunten Riesen sind eine Aktion, werden aber – wenn sie gut laufen – ins Standardprogramm übernommen. Sie haben das gleiche Papier wie die kleinen Sketch&Note Hefte. […]

Die Bücher werden erst im Oktober offiziell von Hahnemühle vorgestellt, aber die Leser des Notizbuchblogs bekommen schon vorab einen ersten Eindruck davon. Als Rezensionsexemplare habe ich ein Set von zwei Skizzenheften erhalten, in Orange und in Hellblau. Die beiden habe die Größe DIN A3 (also so groß wie zwei DIN A4 Seiten), d.h. 29,7 x 42 cm! Wie die kleinen Sketch&Note haben auch die beiden „Riesen“ ein 125 g Papier, genaugenommen 40 Seiten davon. Außerdem hat jedes Heft im hinteren Teil einen kleinen linierten Aufkleber zur Individualisierung beigelegt.
Offen gestanden haben die beiden Hefte mich gleich auf die Idee gebracht, darin große Skizzen und Mindmaps zu zeichnen. In normalgroßen Notizbüchern kann man das natürlich auch machen, aber die große Fläche in den Heften ruft ja förmlich danach, kreativ gefüllt zu werden. Das dicke Papier wird auch großen Mindmaps Platz bieten und auch Stifte wie Füller sehr gut vertragen. Beruflich zeichne ich größere Skizzen in ein A4+ Heft von X17, aber ich glaube, diese hier werde ich speziell für Mindmaps ausprobieren oder für Skizzen mit besonders vielen Details. Wahrscheinlich muss ich mich erst einmal daran gewöhnen, so viel Platz zu haben.
Ich bin ein Fan von großen Räumen, den manchmal ist an dem Satz „in kleinen Räumen kann man keine großen Gedanken haben“ etwas dran. Und mit diesen Heften wird es ähnlich sein: das sind große Skizzenhefte für große Gedanken.

Aber was würdet ihr mit den großen Skizzenheften tun? Wofür würdet ihr die „Weite des Papiers“ einsetzen? Beantwortet mir diese Fragen in den Kommentaren und gewinnt eines von zwei Sets, die Hahnemühle zusätzlich zu meinen Exemplaren für eine Verlosung bereitgestellt hat:

  • Die Verlosung startet 16. September 2013 und endet am 18. September 2013 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift, die ich an Hahnemühle für den Versand weitergebe.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Hier ein paar Fotos der Bücher. Für den Größenvergleich habe ich einen Faber-Castell Drehbleistift dazugelegt.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hahnemühle