Ich hatte schon mehrere Semikolon; -Notizbücher im Gebrauch. Mein Lieblingsnotizbuch der Marke gibt es inzwischen leider nicht mehr. Trotzdem mag ich das Büttenpapier, dass für viele der Semikolon-Notizbücher verwendet wird.  Deshalb hab ich mir kürzlich einige neue Notizbücher (als hätte ich nicht schon genug  😉 ) bestellt.

Das Semikolon;-Ringbuch „Interno“ hat kein Büttenpapier,  dafür aber eine integrierte Wire-O-Bindung.  Es gibt das Notizbuch in mehreren Größen und allerlei Farben, wie ihr auf dem Screenshot oben schon erahnen könnt. Die Bücher haben rund 200 Seiten, einen Verschlussgummi und eine praktische Innentasche.  Der Einband ist ein Efalineinband (Pappe mit Efalinpapier bezogen)  mit gerilltem rundem Rücken. Ich habe euch ein paar Bilder gemacht. Der Rücken  mit der Wire-O-Bindung ist wirklich sehr gut und macht einen stabilen Eindruck. Außerdem sieht das schwarze Ringbuch auch recht edel aus. Ich habe die karierte Variante bestellt. Die Lineatur ist nicht schwarz sondern orange/helles braun und damit sehr dezent.  Das Papier ist qualitativ in Ordnung. Testweise habe ich mit Füller, Kuli und Gelliner geschrieben und nichts hat ausgefranst oder durchgedrückt. Wie sich das Ringbuch im Langzeittest schlägt, weiß ich natürlich noch nicht.  Optisch jedenfalls machen die Ringbücher einen guten Eindruck.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Semikolon
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
4 Antworten
  1. henry sagt:

    Es gibt wenige Notizbücher/Skizzenhefte, die so gutes Papier haben wie die von Semikolon. Da bei roterfaden ausser den Taschenbegleitern selbst, nichts wirklich gut ist (gruseliges Papier bspw.) kaufe ich Semikolon Hefte dafür und lasse mir im Laden immer 1cm von der Breite abschneiden, damit sie in den Taschenbegleiter passen. 🙂

  2. Christian sagt:

    @Herny: danke für deine Rückmeldung und die witzige Idee. Schau mal hier: http://www.notizbuchblog.de/2012/02/25/roterfaden-die-einlagen-fur-den-taschenbegleiter/ – da hat Roterfaden in den kommentaren angekündigt, dass sie sich das Papier mal wegen der Qualität anschauen wollen.

  3. totti sagt:

    und warum werden semikolon-produkte in china hergestellt? das stößt mich ehrlich gesagt ab…

  4. Christian sagt:

    @totti: weiß nicht, ob sie in China hergestellt werden. Kann sein. Aber das ist bei vielen Herstellern so. Es gibt nur wenige, die tatsächlich „Made in Germany“ auf die Packung schreiben können (oder sowas wie „Made in Europe“).

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>