Meine treue Leserin und Linktippsenderin @filomaniac machte ich auf den Artikel Sich die Welt erschreiben im Blog von brandbook aufmerksam. Der Artikel ist ein Gastbeitrag von Miriam Meckel (kennt ihr als Autorin von Das Glück der Unerreichbarkeit: Wege aus der Kommunikationsfalle (Werbelink)), die darin eine Hymne auf die Handschrift schreibt:

[…] Was also macht dieses Schreiben mit uns? Wenn ich einen Stift zur Hand nehme und zu schreiben beginne, lote ich meine Gedanken förmlich in allen drei Dimensionen des Raumes aus. Ich kann die Buchstaben nach oben oder unten in die Länge ziehen, die Schrift nach rechts oder links kippen lassen oder auch fest aufdrücken, bis das Papier reißt, um einem einzelnen Wort materiell Nachdruck zu verleihen. […]

Ein großartiger Artikel und ein absoluter Lesetipp! Danach werdet ihr eure handschriftlichen Notizbucheinträge am Wochenende doppelt so gerne machen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
6 Antworten
  1. Markus sagt:

    Was für ein Artikel und mit vielem hat sie sooo Recht!
    Danke für den Lesetip

    Grüssle Markus

  2. Devona sagt:

    Ein ganz toller Artikel, vielen Dank für`s Vorstellen! In meinem Blog gibt es jeden Freitag eine „Handschreibzeit“ und wer mitmachen möchte, ist gerne eingeladen, wir würden uns über weitere „Handschreiber“ sehr freuen.

  3. Pumukeline sagt:

    Vorerst – das ist einer meiner absoluten Lieblingsblogs! Danke!

    Und – ich möchte gerade diesen Artikel zum Anlass nehmen, um auf die Aktion Handschreibzeit hinzuweisen.
    http://kritzelfantasien.blogspot.de/search/label/Handschreibzeit

    Jeweils freitags findest Du hier ein neues Stichwort. Mitmachen kann jeder, der dazu Lust hat. Es gibt keine Mitgliedschaft und keine Verpflichtung. Der Spaß am handschriftlichen Schreiben steht im Vordergrund.
    Dabei gehts darum, jeweils 2 Minuten lang mit einem Schreibwerkzeug der Wahl handschriftlich auf Papier mindestens 2 Minuten lang alles aufzuschreiben, was einem zum jeweiligen Stichwort einfällt.

    Eine kleine Aktion, um die Handschrift wieder aufzuwerten.

  4. Christian sagt:

    @alle: danke für eure Rückmeldung. Ich fand den Artikel auch toll. In der letzten Zeit tauchen häufiger Artikel auf, die die Handschrift propagieren. Mit den Notizbüchern geht die Handschrift einher und vielleicht auch in gewissem Maße umgekehrt.

  5. Ute Heidorn sagt:

    Ein wunderbarer Artikel, vielen Dank für diesen Lesetipp. Und auch für den Hinweis auf die Handschreibzeit!

  6. […] habe ich diesen Beitrag im Notizbuchblog von Christian Mähler – auch sonst sehr […]

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>