basiliscus production schickte mir eine Mail, dass sie ein Video für die Deutsche Welle über Leuchtturm1917 gedreht haben. Bei der Deutschen Welle findet ihr das Video unter Leuchtturm 1917 – Erfolg mit Notizbüchern (Video auf Deutsch). Wie bei dem Bericht der Deutschen Welle, in dem ich ein Interview gegeben hatte, wird das Video wahrscheinlich wieder von der Webseite der Deutschen Welle verschwinden. Daher hier der Link zum YouTube Video (Video in englischer Sprache).
Im Video seht ihr die neuen Maschinen von Leuchtturm, mit denen die Firma individualisierte Notizbücher herstellen kann, und ihr erfahrt, dass Leuchtturm zur Zeit 1 Millionen Notizbücher pro Jahr verkauft. Wenn ihr ein Leuchtturm Notizbuch kauft, findet ihr darin immer einen Zettel mit einer kleinen Botschaft der drei Geschäftsführer inkl. ihrer Unterschriften. Hier könnt ihr die drei live sehen. Im Video taucht auch Herr Döbler auf, mit dem ich auf der paperworld 2010 länger gesprochen hatte.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: Leuchtturm 1917  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
Werbung
5 Antworten
  1. Danke für den Link. Ich habe auch Leuchtturm Bücher genutzt, aber leider ist das Papier nicht für das Beschreiben mit Tinte zu gebrauchen, auch wenn sie explizit damit werben. Es drückt immer durch – Sowohl Lamy-Fass-Tinten, als auch alle von mir getesteten von http://www.de-atramentis.com/ . Bin nun erst einmal bei Moleskine gelandet, die sind auch nicht super, was das Beschriften mit Tinte angeht, aber auf jeden Fall besser. Ich suche noch nach dem Optimum.

  2. Christian sagt:

    @mawspital: danke für deine Rückmeldung. Das Papier könnte wirklich eine höhere Grammatur vertragen. Dennoch nutze ich Leuchtturm Bücher häufig mit Füller. Aber richtig problematisch ist es nicht.

  3. Mhm, dann muss ich eine doofe Charge bekommen haben. Ich habe mehrere Bücher in verschiedenen Formaten gehabt. Immer das Gleiche Problem. :(

  4. Christian sagt:

    Ich verwende eine Faber-Castell Füller mit Tintenpatronen “Hochfein Schwarz”. Man sieht die Schrift durch, wenn man die Seite hochhält und gegen das Licht schaut, aber die Tinte drückt sich nicht durch.

  5. Ich habe festgestellt, dass es auch vom Füller abhängt, ob die Tinte durchdringt, oder nicht. Bei meinem Noodler’s Ahab Flex Nib drückt die Tinte bei fast jedem Papier durch, außer bei klassischen Schulheften. Nehme ich meine Lamys oder meinen Pelikan hält sich das Durchdrücken der Tinte in Grenzen. Das gilt sowohl für die Leuchtturm Notizbücher als auch für Moleskines.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>