Notizbuchregel 23 – Notizbuch quer nutzen finde sich im Notizbuchblog E-Book und hat jetzt eine prominente Unterstützung gefunden, nämlich bei X17:

[…] Warum gibt es eigentlich so wenig Notizbücher im Querformat? Das wird sich bald ändern. Das Querformat hat viele Vorteile: Ihre Hand liegt beim Schreiben besser auf. Man kann besser skizzieren.Es passt praktisch zu einer Tastatur. […]

Während meine Notizbuchregel sich auf normale Buchformate bezieht, die man dreht, ist das X17 gleich quer ausgerichtet. Das Format wird sich vielleicht auch auf das Denken auswirken, ein Querdenken erzeugen:

[…] Querdenken heißt, den gewohnten Lauf der Dinge zu durchkreuzen, neue Wege aufzumachen. Querdenken könnte im Unterschied zum Hochkantdenken auch heißen, die Dinge nebeneinander (be-)stehen zu lassen, assoziatives Denken, die Grenzen des Möglichen erweitern, freies Denken. […]

Im X17 Shop gibt es das A5+ quer in verschiedenen Einbandvarianten und verschiedenen Einlagen: karo, gepunktet, liniert, kariert, als Wochenkalender, sowie für die 5×3 Methode.Es gibt zusätzlich eine Hülle, in die man lose Zettel und andere Unterlagen einschieben kann. Die „Quer“-Bücher von X17 gibt es bereits ab knapp 25 EUR und Matthias Büttner hat dem Notizbuchblog ein Exemplar zur Verlosung bereitgestellt.

  • Die Verlosung startet 29. Juni 2014 und endet am 01. Juli 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Sagt mir im Kommentar, wozu ihr ein Querformat gerne nutzen würdet bzw. warum euch ein Querformat gut gefällt
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift, die ich an X17 für den Versand weitergeben
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


© mit freundlicher Genehmigung X17 A5+


© mit freundlicher Genehmigung X17 A5+


© mit freundlicher Genehmigung X17 A5+

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
64 Antworten
  1. baerbel sagt:

    Querformat – das würde ich gerne für große Skizzen im Urlaub ausprobieren; das wäre Neuland für mich 🙂

  2. Thomas sagt:

    Beim Brainstorming und Mindmapping hat sich das Querformat schon sehr bewährt. Deshalb wäre ein entsprechendes Notizbuch ein gute Hilfe gegen meine Lose-Blatt-Sammlung.

  3. Verena sagt:

    Querformat ist mal was anderes, finde ich.

  4. Judy sagt:

    Ich würde das Notizbuch gerne für ein bestimmtes Projekt einsetzen bei dem „querdeken“ gefragt ist.

  5. Kerstin sagt:

    Es sieht einfach gut aus!

  6. hans sagt:

    Mal ein anderes Format, sehr schön!

  7. Heike sagt:

    Das Querformat mag ich sehr, da lassen sich Skizzen viel besser neben den Text setzen. Schöne Idee.

  8. Uli M. sagt:

    Ich nutze Querformat schon einige Jahre als Tagebuch, finde es schreibt sich einfach flüssiger in längeren Zeilen.
    Viele Grüße
    Uli

  9. Daisy-Bates sagt:

    Ich bin ein Fan der X17 Bücher. Querformat ist einfach „anders“ und vermittelt einen anderen und neuen Überblick über so manche Dinge. Ich würde gerne Mindmaping, Ideensammlungen mit kleinen „Kritzeleien“, Wochen-, Monats- oder gar Jahresübersichten versuchen. Wenn es vor mir liegt, fällt mir sicherlich noch vieles mehr ein.

  10. Wolfgang sagt:

    Auch ich bin überzeugter x17 Anhänger. Das Querformat ist ideal für den Schreibtisch. Für Telefon- und Gesprächsnotizen, Skizzen, Vergleichstabellen….. Es würde sich auf meinem Schreibtisch wohl fühlen.

  11. Thomas sagt:

    Gerade für den Wochenkalender ist das Querformat optimal.

    Insgesamt sind die X17-Produkte genial.

    LG Thomas

  12. Raphael C. sagt:

    Das ist eine super Idee, man muss auch mal aus seinem Schachteldenken raus und kann so auch zugleich seine Kreativität neu entdecken.

  13. Lisa sagt:

    Sehr schöne Idee – ich mag Querformat, da ich eine breite Handschrift habe und bei zu schmalen Seiten häufig eine neue Zeile anfangen muss, obwohl seitlich noch etwas Platz ist.

  14. Thomas sagt:

    Querformat würde ich gerne mal probieren!

  15. Regina sagt:

    Querformat mag ich für Entwurfskizzen für alles, was auf dem normalen PC-Bildschirm erscheint. Auch andere Skizzen sowie mehrspaltige Listen würden bei mir in einem Querformatbuch landen.

  16. Lena sagt:

    Ich liebe x17 und x47!

    Das Querformat würde ich für meine Pinselkalligrafie und andere Kalligrafieübungen nutzen. Quer ist einfach mehr Platz für große Worte.

  17. Leeni sagt:

    Die Notizbuchregel habe ich häufiger mal angewendet, beim Brainstorming ist der Wechsel der Perspektive tatsächlich erfrischend. Gerne würde ich dieses andere Format mal ausprobieren, gerade auch für Zeichnungen oder ähnliches – stelle ich mir toll vor!

  18. ThomasM sagt:

    Tabellen, Kurven und Bilder von Schlangen.

  19. iselin sagt:

    Ja, meine Gebete wurden erhört! Habe mich auch schon oft gefragt, warum so wenige Notizbücher im Querformat zu haben sind.
    Ich nutze mein Leuchtturm-Notizbuch (das ich sehr liebe) oft quer, um eine Seite zur Wochenübersicht umzufunktionieren und auf der gegenüberliegenden Seite meine Aufgaben einzutragen. Meine Kalender baue ich mir auf diese Weise schon seit Jahren selbst. Ein Notizbuch im Querformat wäre dabei ungemein hilfreich, weil eine Woche (wie man am 2. Bild sieht) sich wunderbar in dieses Format einfügt.

  20. Roland sagt:

    Mein „Sudelbuch“ (A4, blanko von Clairefontaine) wird seit Jahren quer genutzt. Weil hier mein Mischmasch aus Textnotizen, Skizzen und Scribbel das Querformat am besten nutzen kann. Nur stören mich eben die Ringe der Bindung. X17 nutze ich schon im Format A6 mit drei Notizbüchern drin. Aber X17 A5+ quer, mit den genialen Gummiringen … das wird auf jeden Fall der Favorit für mein Sudelbuch!
    LG Roland

    .PS Lieber Christian, was mir Dein Blog schon an neuen Ideen und Herausforderungen an mich selbst gebracht ist fast unglaublich. Immer wieder findest Du Dinge, die so ungemein nützlich sind … einfach Klasse!

  21. anja sagt:

    Nutze seit einigen Jahren einen kleinen x17, A6-Format und liebe Design und Funktionalität. Doch mit einer neuen beruflichen Aufgabe brauche ich bald mehr Raum zum Planen und Schreiben und da würde mir der A5 quer ganz bestimmt gute Dienste leisten!

  22. rainer sagt:

    Das Format begeistert mich schon seit der Vorstellung bei X17. Ich möchte mal versuchen, ob sich dadurch quere Gedanken gerade rücken lassen.

  23. rita sagt:

    endlich ein queres notizbuch! suche ich schon lange, um meine ideen zu ordnen/vermerke dazu zu notieren und neuerdings auch zum skizzieren. A5 quer von x17 wäre dazu ideal

  24. Klaus sagt:

    So ein Querfornat wäre schon ein Versuch wert, dann könnte ich endlich mal lange Sätze schreiben 😉

  25. talinee sagt:

    Das möchte ich unbedingt mal ausprobieren!

  26. Anette sagt:

    Ich mag X17, und finde das Format sehr praktisch. Das könnte ich gut vor mein MacBook legen.

  27. Jana sagt:

    Das Querformat wäre super für Panoramen beim Urban Sketching.

  28. Christina sagt:

    Querformat ist ein Perspektivenwechsel. Vor allem als Kalender könnte das Notizbuch frischen Wind in den Alltag bringen.
    Ich habe früher schon einige Notizbücher und Zeichenblöcke in Querformat benutzt und war immer wieder begeistert von ihnen und dem so viel gerühmten Perspektivenwechsel. Es wird eindeutig wieder einmal Zeit das Format meiner Notizbücher umzukrempeln und so einen neuen Weg für meine Kreativität zu schaffen.

  29. Dani Albrecht sagt:

    Das klingt interessant – würde ich auch gern mal ausprobieren. Hat wer Erfahrung mit dem Quer-Kalender?

  30. Andreas sagt:

    Ich nutze bisher ein x17-A6 und ein x17-A5 Notizbuch, aber für einen Querdenker wie ich nun mal einer bin, wäre so ein Notizbuch im Querformat natürlich ein Grund mehr, sich mal wieder querr zu legen.

  31. Stephan sagt:

    Der Kalender im Querformat und die 5×3-Methode sprechen mich im Moment am meisten an.

  32. Susanne sagt:

    Hallo,
    ich würde das Querformat gern zum Malen am Meer nutzen. Quer passt der Horizont einfach besser drauf ;O)

    Herzliche Grüße,
    Susanne
    die schon vom Ostsee-Urlaub träumt

  33. Silke sagt:

    Ein sehr schönes Format

  34. Anja sagt:

    mit dem Querformat habe ich letzte Woche arg geliebäugelt, als ich eine Bestellung bei X17 aufgegeben habe – ich konnte mich gerade noch beherrschen 😉 Vielleicht habe ich Glück – möchte gerne mal das Querformat für meine täglichen ToDos ausprobieren.

  35. […] und verlost zeitgleich auch noch ein Exemplar! Noch bis zum 01. Juli 18 Uhr habt Ihr die Chance, an der Verlosung […]

  36. Bernd Bauer sagt:

    Ich kann mir schon vorstellen, dass quer auch gut geht.
    Echt praktisch!

  37. […] Christian Mähler vom Notizbuchblog hat sich unsere X17-Neuheit A5+ Quer mal genau angeschaut und verlost derzeit auch noch ein Exemplar! Noch bis zum 01. Juli 18 Uhr haben Sie die Chance, an der Verlosung teilzunehmen! […]

  38. Sonja sagt:

    Bisher nur X17 A+ bekannt und X47 in Verwendung – da wäre was für Querdenker ideal zu probieren. Sicher ungewohnt, aber vielleicht genau deshalb gut?!

  39. Norbert sagt:

    sieht doch richtig gut aus und alles viel besser im Überblick 🙂

  40. Frank sagt:

    Zum Vor-dem-Computer-Notebook-querlegen, vor allem um die „3 Must-To-Do’s“ für den jeweiligen Tag vor Augen zu haben!

  41. Yvonne sagt:

    Ich möchte diesen Kalender gern haben, um eine der Wenigen an meinem Institut zu bleiben, die keinen ICal benutzen wollen.

  42. Heike sagt:

    Sehr schön! Habe ich auf der Paperworld schon gesehen und war sehr angetan.

  43. Carola sagt:

    Als Skizzenbuch ideal!
    Meist fange ich auf der rechten Seite an und merke dann erst, dass das Motiv doch größer ist.
    Und für Banner-Entwürfe für Webseiten ist das auch das ideale Maß!

    Den X17 Kalender nutze ich schon seit Jahren. Insofern wäre das eine tolle Ergänzung.

  44. Sascha Wolf sagt:

    Das Querdenken hat sich mittlerweile auch als Denkmethode im Kreativprozess durchgesetzt. Nicht nur die Änderung der linearen Struktur sondern die dadurch bedingte Änderung des Blickwinkels machen das Querformat für mich nicht nur im Rahmen von Skizzen interessant. Gerade Sketchnotes oder Brainmaps lassen sich im Querformat besser überblicken. Für mich der ideale Begleiter nicht nur für Kreative sondern vor allem für Menschen die eine „Richtungsänderung“ brauchen. Klasse Idee!!!

  45. Ein Querformat würde ich gerne mal ausprobieren. Als Kalender hat man vermutlich eine bessere Übersicht.
    Vielen Dank schon mal für die Chance, Barbara

  46. Doris Bauer sagt:

    Quer stell ich mir super praktisch vor! Entspricht dann meinem Computerkalender und ich brauch da nicht mehr „umdenken“. Wäre schön, so ein Format mal auszuprobieren.
    X17 nutze ich schon, mal wieder eine tolle Idee!

  47. Sabrina sagt:

    Ich bin X17-Fan und habe schon vor einiger Zeit das X17 A5+ quer dort im Shop entdeckt. Seitdem wollte ich es immer mal ausprobieren wie ich damit klar komme, konnte die Investition aber bisher nicht rechtfertigen…

  48. Michael sagt:

    Für Mindmapping ist quesr besser …

  49. Anna Oischinger sagt:

    Hallo, ich würde das Querformat gerne nutzen, um mir während der Arbeit Notizen machen zu können, wenn ich gerade etwas lese, da es so handlich immer an der unteren Schreibtischkante liegen kann…

  50. Isabelle Mayer-Wetzel sagt:

    X17 im Querformat wäre die perfekte Ergänzung zum X17 Kalender und würde sich ganz wunderbar für meinen kleinen Onlineshop machen, den ich im Moment aufbaue.
    Was gibt es schöneres als mit X17 Quer einen Nebenerwerb aufzubauen 🙂

  51. Lars sagt:

    Ich nutze X47 bzw. X17 bereits seit vielen Jahren und wechsel ab und zu auch mal die Formate. Aber ein Notizbuch im Querformat hatte ich noch nie. Dies stelle ich mir „unterhalb“ der Tastatur sehr praktisch vor.

  52. Astrid Pichler sagt:

    Von Berufswegen muss ich sehr gerade denken, als Abwechslung find ich das Querformat sehr kreativ. Endlich aus dem üblichen ausbrechen …

  53. Thomas Meyer sagt:

    Ich muss derzeit viele Prozesse entwerfen und dort wird sich eine Querbuch definitv sehr gut anbieten.

  54. Valeska Henze sagt:

    Ich übe mich seit längerem im Sketchnoting und finde Querformate dafür opitmal.

  55. Rieke sagt:

    Da ich noch immer auf der Suche nach dem idealen Kalenderformat bin und Arbeits- und Kindertermine auch mehr als weniger werden, würde ich mich sehr über die Chance freuen A5+quer auszuprobieren.

  56. Stefan Stappert sagt:

    Wenn ich könnte, würde ich….Alles einmal auf den Kopf stellen und meine Gedanken am Rechner quer aufschreiben! Tolle Idee für mich.

  57. Dietmar sagt:

    Ich bin seit Jahren überzeugter x17 Anhänger. Das Querformat so denke ich ist ideal für den Schreibtisch, da man die gesamte Breite für Notizen, usw. ausnützen kann… würde mich sehr über dieses Format freuen, um den Unterschied zum jetzigen A5 zu erfahren.

  58. Evelyne sagt:

    X17 Quer finde ich deshalb so faszinierend, weil das Format den Gedankenfluss unterstützt, unterhalb der Tastatur für das Festhalten dieser unbezahlbaren, doch so flüchtigen Ideen nicht mehr wegzudenken ist und in diesem verführerisch schönen Rot mit meinem X47 ein perfektes Paar ergeben würde.

  59. Patricia Rahemipour sagt:

    Na, das ist ja mal ne tolle Idee. Ich habe derzeit einen X17 in DinA4 Größe, aber muss feststellen, dass es tatsächlich immer in Konkurrenz zur Tastatur steht. Das macht keinen Spass. Und deshalb MUSS ich unbedingt das Querformat haben. Sicher. Ehrlich. Ich bin die allereinzige, die diesen Gewinn wirklich zu schätzen wüsste. Bitte liebes Losglück. Ich hoffe, du siehst es genauso wie ich.
    Herzlichst, Patricia

  60. Petra sagt:

    Weil der X17 einfach nicht zwischen Bildschirm und Tastatur passt! Und ich gerne mal was neues ausprobieren möchte.

  61. Alwin sagt:

    Warum nur quer unter der Tastatur? Ich würde das Format gerne auch dazu nutzen längere Notizen NEBEN dem Laptop zu skizzieren! Gerade für Prozessdarstellungen kann ich mir das gut vorstellen. Also das Querformat quer legen und als SuperLangFormat benutzen. Damit hat man in den Diskussionen wieder die volle Aufmerksamkeit 🙂

  62. Annabell sagt:

    Um neue Ideen zu spinnen und einen zündenden Gedanken festzuhalten, um zu kritzel, zu notieren und Dinge mal von einer anderen Seite zu betrachten – für die Abschlussarbeit.

  63. Nicole M. sagt:

    Das Format ist echt innovativ und lädt dazu ein, selbst mal Tabellen ordentlich über große Strecken zu nutzen. Wäre im Moment auf der Arbeit echt handlich 🙂

  64. Lisa sagt:

    Quer macht sich generell als Format praktisch. So praktisch, dass ich viele meiner Notizbücher quer nutze, diese dann aber von oben blättern muss… Da bietet sich dieses Notizbuch förmlich an zum Ausprobieren – Super! 🙂

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>