Archiv für die Kategorie »Hack «

Der Artikel Anleitung: Weihnachtsbaum in die Seiten eines Buches falten ist seit mindestens sechs Wochen (mal wieder) der Renner im Notizbuchblog und führt die Statistik der meistgelesenen Artikel im Blog mit weitem Abstand an.
Das Basteln und Falten dieses Baumes in einen Buchblock erfordert einiges an Geduld und teilweise auch Kraft. Für alle, die eine weniger anstrengende Bastelanleitung suchen oder gar mit Kindern basteln wollen, habe ich heute eine neue Anleitung.
Ich weiß nicht mehr, wo ich die Bäume gesehen hatte, aber es ist mir schnell gelungen, sie zu kopieren. Hier meine Anleitung. Das Endergebnis seht ihr am Ende des Artikels (letztes Bild).

Man nehme also ein altes Buch, das mindestens A5 groß ist und aus dem man einzelne Seiten heraustrennen kann.

Idealerweise nimmt man Seiten mit viel Text, der ohne große Lücken auskommt. Das Ziel ist nun, einen Halbkreis aus der Seite zu schneiden. Dazu kann man einen Teller als Schablone verwenden, sofern dieser im Halbkreis gut über den mit Text bedeckten Teil der Seite reicht. Etwa wie im Bild gezeigt;

Man markiert also mit der Schablone einen Halbkreis mit einem Stift …

… und schneidet den Halbkreis anschließend aus. Das sieht dann so aus:

Nun kommt der Teil mit dem Falten. Das Falten erfordert etwas Experimentieren. Seid nicht enttäuscht, wenn ihr nicht gleich die richtige Falttechnik beherrscht – ich brauchte auch etwas, bis ich den Dreh raus hatte.
Also: ihr merkt euch etwa den Punkt, an dem die gerade Kante des Halbkreises im Verhältnis 4:1 geteilt wird. Dort faltet ihr die eine Seite des Halbkreises um. Im Bild habe ich den umgefalteten Teil mit rot markiert:

Nun dreht ihr das Blatt einmal um und faltet es noch einmal entlang der im vorigen Bild mit “Kante 1″ gekennzeichneten Kante.

Das wiederholt ihr wieder …

… und wieder, bis keine Faltung mehr möglich ist. Das sieht dann so aus:

Da der Baum jetzt noch dazu tendiert, aufzublättern, klebt ihr die aufeinander liegenden Ebenen leicht zusammen. Danach sieht er eher flach aus:

Und am Ende nehmt ihr euch ein grünes Stück Papier und schneidet den Stamm aus (ich weiß, dass Stämme nicht grün sind, aber das gibt einen schönen Kontrast …). Und fertig ist der Weihnachtsbaum.

Ihr könnt Papier und Größe natürlich variieren. Hoffe, ihr könnt in den ruhigen Tagen vor Weihnachten noch ein paar Bastelexperimente durchführen und freue mich auf eure Rückmeldungen und Bilder von vielen Weihnachtsbäumen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Das Bild im Artikel Giant paper-clip bookmark lockte mich zur Anleitung Giant Paper Clip Bookmark. Die Anleitung ist denkbar einfach und das Lesezeichen kann aus (fast) allem gebastelt werden: buntes Papier, Zeitungen, Müslischachteln, etc. Einfach die Vorlage herunterladen, ausdrucken, ausschneiden, fertig.

Im obigen Blog “onelmon” findet ihr auch eine etwas aufwendigere Anleitung für ein Hercule Poirot’s Moustache Bookmark

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leserin Judith schickte mir den Link auf die Book Rest Lamp. SIe ist zwar eigentlich für Bücher gedacht, aber da kann man sicher auch das eigene Notizbuch oder Tagebuch drauf ruhen lassen:

[...] Made of frosted glass it gives off a soft light, ideal to read to but also doubles as a book rest ensuring you never lose your page. But this is no ordinary run-of-the-mill book stand, sit your favourite book on top of the lamp and look! You’ve made a house! [...]

Aber 50 Pfund sind schon ein Wort. Tipp: wenn ihr auf der Seite mit der Maus über die Lampe fahrt, könnt ihr sie ein- und ausschalten – und der unscheinbare Link “Image Gallery” unter dem großen Bild zeigt viele weitere Bilder.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hack  Tags: ,  Hinterlasse einen Kommentar

Es ist lange her, dass ih über den Notizbuchhack eines Lesers zu berichten. Leser Claas hat mir nun eine Mail zu einem Hack seines X17 Notizbuchs geschickte und mir die Erlaubnis erteilt, den Hack zu veröffentlichen. Er schreibt:

[...] Ich selber besitze einen X17 in A5 und fand, dass er – für mich – nicht optimal ist. Der Schließmechanismus war in meinen Augen nicht ideal, das Fehlen von Lesezeichenbändchen und Stifthalter. Daher habe ich neulich mein X17 modifiziert:
Das ‘Schließgummiband’ habe ich als Lesezeichen eingerichtet, welches mir immer meine Blankoseiten aufhält. Dann von Rossmann Gummilitze gekauft und einen Stifthalter und wie von Moleskine bekannt ein Weiteres Gummiband welches mein X17 geschlossen lässt. Ich habe meinen Lamy-Kugelschreiber auf das X17 gelegt um die für mich ideale Position zu finden, danach wurde die Position auf die Innenseite übertragen und mithilfe eines Teppichmessers schmale Schlitze in den Deckel geschnitten. Dann wurde das Gummiband durchgezogen, dass es einigermaßen straff ist und mit einem UHU-Stift fixiert. Wie haltbar dies ist wird sich jedoch herausstellen müssen, ich glaube jedoch da mit Heißkleber nachhelfen zu müssen.
Selbiges wurde auf der Rückseite gemacht, um das Notizbuch immer geschlossen zu halten. [...]

Hier findet ihr ein paar Bilder zu Claas’ Hack:


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung Claas Meckelnburg


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung Claas Meckelnburg


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung Claas Meckelnburg


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung Claas Meckelnburg

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hack  Tags: ,  3 Kommentare

Dieses Mal habe ich eine sehr nette Anfrage bekommen. Eine Dame fragt mich danach, wie man Bleistifte aus Zeitungspapier selbst basteln kann bzw. ob ich eine Anleitung dazu habe. Die Anleitung wird für ein größeres Kinderfest benötigt.
Papierbleistifte findet man im Netz viele, etwa bei papierbleistift.de oder bei wwgroup.com, aber ich habe spontan keine Anleitung für den Eigenbau gefunden.

Also: wer von euch kann helfen? Freue mich auf eure Kommentare und hilfreichen Hinweise.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Screenshot

 

Das Fountain-Peen-Geeks-Blog berichtete neulich über einen außergewöhnlichen Moleskine-Hack. Wie ihr im Bild sehen könnt, wurde das Moleskine zu einem Stifthalter umfunktioniert:

 

However, I did come across one of the coolest uses for a notebook I’ve ever seen: a case that holds your writing instruments in a vertical orientation. This would allow very easy access in a backpack, purse, or messenger bag. It does involve chopping up your notebook and making it completely unusable as its intended purpose, but then it wouldn’t really be a hack otherwise. While I would never think about doing this to my Star Wars Moleskine I would do it if I received a regular Moleskine as a gift. What about you? Anyone eager to slice and dice one of their Moleskines?

 

 

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leser Stefan Kirsch (Student aus Karlsruhe) hat sich einen tollen Notizbuch Hack überlegt, um eine Froschtasche in ein Notizbuch einzubauen. Wenn ihr also zur Weihnachtszeit etwas basteln wollt, dann findet ihr im folgenden Stefans Anleitung, die er “STAschen-Hack” nennt:

Solltet ihr eine Notizbuch ohne eine Tasche haben, wie es bei Moleskin oä Standard ist, dann könnt ihr das mit einem einfachen Blatt Papier und Klebeband ändern. Hier meine Anleitung dazu, auch wenns bestimmt nichts Neues oder Innovatives ist.

1. Schritt

Was man braucht:

  • Notizbuch ohne Tasche.
  • Blatt Papier. Stärke im Prinzip egal würde aber was festeres empfehlen 100g-150g
  • Klebeband, Tesa oä Bundeswehr-Panzertape würde aber sicher auch chick aussehen.

2. Schritt

Das Blatt auf das Notzibuch legen um die Tiefe der Tasche zu ermitteln. Innen lässt es sich auch gut abmessen. Das Blatt irgendwo zwischen 2/3 und ½ der Seite falten.

3. Schritt

Blatt quer über das Notizbuch um die Breite der Tasche zu ermitteln. Knapp innerhalb der Kanten des Notizbuches falten, auf beiden Seiten. Dann diese Laschen nach innen falten.


4. Schritt

Seitenkanten der Laschen bündig auf die Faltkanten falten.



5. Schritt

Die Tasche nach innen legen und die kürzere Seite an den Deckelrücken. Mit Klebeband entlang der Seitenkante am Deckel festkleben. Überstehenden Teil des Klebebands einfach umschlagen, erhöht auch die Festigkeit. Auf beiden Seiten natürlich.



Ich empfehle alle Kanten mit Klebeband am Deckel zu fixieren. Alternativ könnte man die am Deckel liegende Seite der Tasche mit eine Klebestift festkleben.

Fertig ist die Tasche. Beim ersten mal etwas fummelig. Bei zweiten Mal seid ihr in 5 Minuten fertig. Ich hoffe es gefällt euch

STAfan

PS: Beim dm gibt es so Breite „Haarreif-Gummies“, damit die Mädls sich beim Schminken die Haare aus‘m Gesicht halten können. Ist etwa 1cm Breit und hat son graues Band eingeflochten. Damit lässt sich wunderbar das Buch zusammenhalten. Insbesondere durch die Tasche wird euch der Deckel immer wieder aufklappen. Damit nichts verloren geht :-)


Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hack  Tags:  3 Kommentare

Bei lifehacker hat @Syndicatr den Artikel Make Your Own Kindle Case From A Moleskine Sketchbook gefunden. Darin gibt es eine kurze Beschreibung dazu, wie ihr euch aus einem Notizbuch einen Einband für euren Kindle basteln könnt.
Die Beschreibung ist zwar nicht sehr ausführlich, aber für die meisten von euch dürfte der “Hack” kein Problem darstellen.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Als Reaktion auf den Artikel Stifthalter aus Leder twitterte mir @Notebooktivity den Link auf die Anleitung bei instructables.com, die beschreibt, wie man sich den Stifthalter selbst basteln kann: Another Moleskine Pen Holder. Viel Spaß beim Basteln.

Auch nicht schlecht war übrigens seinerzeit der Hinweis in Handgefertigter Stifthalter für Notizbücher


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


@stlist twitterte mir den Link auf Elizabeth Abernathys Tutorial: Tea Box Notebook:

[...] I made this little notebook from the ends of two Tazo tea boxes. You can use only one box, as long as both ends are intact. The nice thing about this notebook, is that the box tabs function as place markers. [...]

Der Artikel beschreibt in Bildern und in Worten, wie man von der Teeschachtel zum Notizbuch kommt. Für die kommenden kalten Tage sicher eine schöne Anregung.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hack  Tags:  Ein Kommentar