Tag-Archiv für » Kickstarter «

Bei techcrunch las ich von einem Kickstarter-Projekt, das euch gefallen könnte: WriteyDesk – The Smudge-Proof, Dry Erase Desk:

[…] A Whiteboard-Desk Hybrid – Over two years in development, the WriteyDesk brings the versatility and clarity of a whiteboard to the place where you do most of your thinking: your desk. […]

Die kleine Variante des Tisches gibt es ab 240 USD Unterstützung.

Ich schreibe meine Notizen ja lieber in ein Notizbuch, damit ich keine lose Sammlung von Notizen an verschiedenen Stellen habe, aber für ein schnelles Kritzeln zwischendurch, das nur eine Halbwertzeit von wenigen Minuten oder Stunden hat, ist der Tisch eine witzige Idee.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


http://sliceplanner.com/ gibt es zu dem Zeitpunkt, in dem ich den Artikel schreibe, noch nicht als Kickstarter-Projekt, wird aber als solches angekündigt.

Die Idee: man nehme ein schönes Ledernotizbuch mit gutem Papier und ein Planungssystem, das auf Zeitscheiben basiert. Die dort eingetragenen Termine werden mit dem Handy gescannt, das daraus unmittelbar Kalendereinträge erzeugt. Fans, die gerne analoge und digitale Welt verbinden, sollten unbedingt einen Blick auf die Seite werfen – und womöglich ist die Kickstarter Kampagne auch schon online, wenn der Artikel erscheint.

sliceplanner

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kostas aus Australien ist der Initiator des Kickstarter Projektes Stylos COLOR Fountain Ink Pen. Er schrieb mir schon vor einiger Zeit eine Mail und stellte mir das Projekt vor:

[…] As an artist/designer working on very expensive collections for S.T. Dupont, I thought you might be interested in my latest „affordable luxury“ fountain Pen design for Kickstarter: […]

Das Material hört sich interessant an:

[…] A solid block of airgrade aluminium which is beautifully CNC machined with a sand-blasted and color-anodised finish. Logos are laser etched. […]

Ihr habt nur noch ein paar Tage, Kostas zu unterstützen. Schaut doch mal rein

stylus_foutain

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Wenn kopiert zu werden die höchste Form der Anerkennung ist, dann genießt X17 sehr hohe Anerkennung. 2013 gab es schon die Aktion mit my.flex.book von Herlitz, was schon stark an X17 erinnerte. Und nun auch noch ein Kickstarter-Projekt namens Bound Notebooks:

[…] Handmade refillable notebooks. Created using high quality soft leather, non-photo blue paper grids, easily bound together.[…]

Die Einlage wird mit einem Gummi im Einband gehalten und die Einlage kann gewechselt werden. Das besondere sind eine Vielzahl an Lineaturen – die entsprechenden Muster gibt es später scheinbar auch zum Download und Selbstdrucken. Erinnert mich jedenfalls sehr an X17.

bound_notebooks

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Wahrscheinlich ging die Mail an viele Blogger – ich habe eine Nachricht vom Carlsen Verlag erhalten, dass sie ein Kickstarter-Projekt gestartet haben, in dem sie die Finanzierung von Posterdrucken organisieren wollen, die von bekannten deutschen Comiczeichnern gestaltet wurden: Comics für die Wand:

[…] Die Siebdruck-Mappe „Comics für die Wand“ stellt die Arbeiten der Künstler heraus. Sie enthält sieben Drucke von sieben der besten Comiczeichner Deutschlands, und zeigt damit, wie vielfältig die Comic-Kunst und ihre Künstler sind. […]

Auch wenn es nicht direkt mit Notizbüchern zu tun hat, finde ich die Aktion ganz interessant. Ich besitze selbst ein paar Comics, in erster Linie französische (Science) Fiction, aber auch einen schönen deutschen Comic über Stefan Zweig.

comicsfuerdiewand

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Über Printed Portal habe ich schon mal berichtet. Jetzt haben die Macher mir eine Direct Message bei Twitter geschickt und auh ihr Kickstarter Projekt Goals Planner 2016 – a pocket notebook aufmerksam gemacht:

[…] The layout includes:

your mission statement
your long term plan
your goals for 2016
your action plan and notes for each goal
your progress tracker
your review pages
your end of year review. […]

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leser Michael, bekannt durch seine vielen Leserrezensionen, hat ein interessantes Projekt auf Kickstarter gefunden: GutenTag – See the day, Seize the day. Visual Day Planning. Hier sein Bericht dazu:

[…] Während der Vorbereitung auf meine – im Oktober 2015 erfolgreich absolvierte – Rechtsanwaltsprüfung habe ich mich (erstmals ernsthaft) mit Möglichkeiten befasst, die eigene Produktivität zu steigern. Was dies anbelangt, bin ich eindeutig mehr der digitale Typ und mache viel Gebrauch von Diensten wie Wunderlist und den Remindern in Evernote. Für die Lernerei habe ich dann noch Pomodoro als Methode für mich entdeckt, was definitiv geholfen hat.

Und auch, wenn mir ein Filofax während meines Studiums geholfen hat die Termine zu ordnen, bin ich doch seit ich mich im Beruf befinde de facto vollständig auf die Kalender-App meines iPhones umgestiegen.

Doch was meine Tagesplanung angeht, so bin ich nun wieder in die analoge Versuchung geraten, als ich auf Kickstarter das Projekt GutenTag entdeckt und unterstützt habe.

Bei GutenTag handelt es sich um einen Stempel, der kreisrund die Stunden des Tages anordnet. Auf ein Papier aufgedruckt, liefert er eine Übersicht über den Tag und man kann sich visuell einteilen was ansteht. Dabei wurde auch darauf geachtet, dass in der Regel zwischen 6h und 18h weniger Termine anstehen und der Platz für diese Downtime etwas geringer gehalten als die übrige Zeit des Tages. Meiner Meinung nach eine nette Idee, wie man einen Terminkalender anders und vor allem in einem Notizbuch gestalten kann.

Der Kickstarter läuft noch bis 17.12.2015 und ist bereits zu fast 300% finanziert, wird also wohl Realität werden. Der Stempel selbst ist in einer AM/PM- und 24-Stunden-Variante zu bekommen. […]

Übrigens: die Methode der Zeitkreise ist auch in schon in diversen Notizbüchern gesichtet worden, z.B. als X17 Einlage „Zeitkreise“.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leser Gernot machte mich über Twitter auf das Kickstarter Projekt Rekonect Notebook: The Magnetic Lifestyle aufmerksam (via boredpanda):

[…] The Rekonect Notebook is the first and only one of its kind. This journal is designed to function better than a traditional binder because of its magnetic spine. This allows for easy removable/reattachable pages, while still retaining the sexy look of a traditional notebook. […]

Die Bindung ist magnetisch und die Seiten haben einen magnetischen Rand, so dass man sie aus dem Buch entfernen und an einer anderen Stelle wieder einsetzen kann. Interessante Idee, aber sehr aufwendig, das mit Magneten zu bauen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Kollege Stephan schickte mir den Link zu mycalou. Das ist ein Wandkalender, den es zwar noch nicht gibt, zu dem es demnächst aber eine Kickstarter-Kampagne geben soll. Die Idee: man nehme ein großes E-Ink Display und stelle damit über WLAN die Kalender aus Smartphones oder von Google dar. Bei youtube gibt es schon das passende Video.
Damit ihr das Kickstarter-Projekt nicht verfasst, könnt ihr euch registrieren und per Mail informieren lassen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Buchfreunde aufgepasst. Bei Kickstarter gibt es ein Projekt, das euch interessieren könnte: BOOKNITURE- Furniture Hidden in a Book. Die Idee das Buch als Metapher für ein Objekt des täglichen Lebens zu nehmen ist nicht neu – ihr erinnert euch bestimmt an Lumio, die Lampe, die aussieht wie ein aufgeschlagenes Buch.

[…] BOOKNITURE unfolds from a book to a multifunctional furniture. In just a flip, you will never run out of tables and seats. […]

Wir ihr im Video sehen könnt, kann man das Buchmöbel als Hocker, Sessel, Pult oder als kleinen Tisch verwenden. Pfiffige Idee.

(via swissmiss)

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: