Der Artikel Anleitung: Weihnachtsbaum in die Seiten eines Buches falten ist seit mindestens sechs Wochen (mal wieder) der Renner im Notizbuchblog und führt die Statistik der meistgelesenen Artikel im Blog mit weitem Abstand an.
Das Basteln und Falten dieses Baumes in einen Buchblock erfordert einiges an Geduld und teilweise auch Kraft. Für alle, die eine weniger anstrengende Bastelanleitung suchen oder gar mit Kindern basteln wollen, habe ich heute eine neue Anleitung.
Ich weiß nicht mehr, wo ich die Bäume gesehen hatte, aber es ist mir schnell gelungen, sie zu kopieren. Hier meine Anleitung. Das Endergebnis seht ihr am Ende des Artikels (letztes Bild).

Man nehme also ein altes Buch, das mindestens A5 groß ist und aus dem man einzelne Seiten heraustrennen kann.

Idealerweise nimmt man Seiten mit viel Text, der ohne große Lücken auskommt. Das Ziel ist nun, einen Halbkreis aus der Seite zu schneiden. Dazu kann man einen Teller als Schablone verwenden, sofern dieser im Halbkreis gut über den mit Text bedeckten Teil der Seite reicht. Etwa wie im Bild gezeigt;

Man markiert also mit der Schablone einen Halbkreis mit einem Stift …

… und schneidet den Halbkreis anschließend aus. Das sieht dann so aus:

Nun kommt der Teil mit dem Falten. Das Falten erfordert etwas Experimentieren. Seid nicht enttäuscht, wenn ihr nicht gleich die richtige Falttechnik beherrscht – ich brauchte auch etwas, bis ich den Dreh raus hatte.
Also: ihr merkt euch etwa den Punkt, an dem die gerade Kante des Halbkreises im Verhältnis 4:1 geteilt wird. Dort faltet ihr die eine Seite des Halbkreises um. Im Bild habe ich den umgefalteten Teil mit rot markiert:

Nun dreht ihr das Blatt einmal um und faltet es noch einmal entlang der im vorigen Bild mit “Kante 1″ gekennzeichneten Kante.

Das wiederholt ihr wieder …

… und wieder, bis keine Faltung mehr möglich ist. Das sieht dann so aus:

Da der Baum jetzt noch dazu tendiert, aufzublättern, klebt ihr die aufeinander liegenden Ebenen leicht zusammen. Danach sieht er eher flach aus:

Und am Ende nehmt ihr euch ein grünes Stück Papier und schneidet den Stamm aus (ich weiß, dass Stämme nicht grün sind, aber das gibt einen schönen Kontrast …). Und fertig ist der Weihnachtsbaum.

Ihr könnt Papier und Größe natürlich variieren. Hoffe, ihr könnt in den ruhigen Tagen vor Weihnachten noch ein paar Bastelexperimente durchführen und freue mich auf eure Rückmeldungen und Bilder von vielen Weihnachtsbäumen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei notebookstories fand ich den Link auf die netten Notizbücher von paper+cup. Die kleinen Bücher scheinen mir näher an dem Begriff Notizheft als Notizbuch, z.B. das Green Bike Limited Journal:

Journal size: 6×9″ (.25″ spine). Letterpress on fine italian paper. Comes with a red vintage label. 42 blank white pages with 1 black grosgrain ribbon marker. Flat printed and hand bound.

Das kleine Heft/Buch soll 14 USD kosten. Gegründet wurde paper+cut im Jahr 2003.

papercup

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Wie erwähnt war ich in den letzten zwei Wochen nicht so oft zu Hause, so dass ich die vielen Rezensionsexemplare weder fotografieren noch beschreiben konnte. Die einzig mögliche Verlosung war die zu dawanda, die ich auch unterwegs erstellen konnte. Die Verlosung ist beendet und die Gewinner sind ermittelt: Lena und Effi. Glückwunsch!

Die anderen Verlosungen folgen noch, aber ich glaube kaum, dass ich das noch vor Weihnachten schaffe.

Übrigens: morgen gibt es im Blog eine Anleitung, um diesen schönen Weihnachtsbaum aus den Seiten eines Buches zu falten. Freue mich auf euren Besuch!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


25 MODERN CALENDARS FOR 2015 heißt ein Artikel, der von einigen Tagen bei designmilk erschienen ist. Zwei oder drei der Kalender kennt ihr aus dem Notizbuchblog, aber die meisten sind mir neu. Und wenn ihr noch keinen Wandkalender für 2015 habt, dann empfehle ich dringend, einen Blick in die Liste zu werfen. Es sind keine Buchkalender oder ähnliches, sondern Abreißkalender oder Wandkalender. Eine wunderschöne Sammlung, bei der man sich mit einer Bestellung zurückhalten muss.

designmilk_calendars

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender  Tags:  Ein Kommentar

Dank Kollege Stephan kann ich mit euch den Artikel Mitarbeiter kehren zurück zu Bleistift und Papier mit euch teilen. Sony wurde gehackt und jetzt dürfen die Mitarbeiter ihre Rechner nicht mehr benutzen, stattdessen kommuniziert man auf alten Wegen:

[…] Es mag eine Anekdote sein, aber die Rückkehr zu analogen Schreibutensilien und zur Faxmaschine zeigt, wie sehr Hacker Sony Pictures lähmen. […]

Es zeigt sich: Analog ist zwar altmodisch und umständlich, aber ziemlich sicher, da schwer in großen Mengen so einfach zu stehlen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Die Lumio Lampe war die erste Lampe im Notizbuchblog, die das Buch als Metapher für ihre Bedienung nutzte und auch noch wie ein Buch aussah. Doch jetzt aufgepasst, liebe Bücherfreunde. Bei Kickstarter gibt es ein neues spannendes Projekt namens BOOKLAMP:

The Booklamp is an energy efficient and sustainable lamp, handmade ​​of wood and copper. A LED light is incorporated in the armature, which will last at least 30 (yes thirty!) years. The lamp can transform your space and mood easily, by simply replacing the book for another one, as a lampshade. Because of the thin wire the book appears to be floating in the air, which works your imagination.

Es handelt sich also um eine LED Lampe, auf die man ein Buch wie ein Dach als Lampenschirm drüberlegen kann. Damit könnt ihr auch eure Notizbücher als Lampenschirm verwenden und euch von euren Ideen und Gedanken bescheinen lassen. Sehr schöne Idee, wie ich finde.

booklamp_kickstarter

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Im Techie-Blog Mashable las ich den Artikel Write this down: Taking notes is your most underrated work skill. Die Autorin schreibt, dass das Notizen in vielerlei Hinsicht sehr praktisch und hilfreich sind, dass man aber wenig Anleitung bekommt, wie man Notizen handhaben soll:

All in all, taking notes is a really subtle, but powerful, way to make yourself more successful — but very few of us get any guidance on how to transition our note-taking style to work at work.

Den Eindruck hatte ich auch schon und das war auch einer der Gründe für mein E-Book. Die Autorin gibt einige Anregungen und Tipps in diesen drei Kategorien und beschreibt sie auch weiter:

1. Know when to take notes at work – 2. Find a note-taking style you love – 3. Organize your notes so you can revisit them later (and become amazing)

Und letzten Endes ist der Akt des Notierens auch eine Art, anderen Respekt zu zeigen – siehe dazu den dort verlinkten Artikel 42 Ways to Make Sure People Like You—and Respect You , etwa Punkt 13. Aber es zeugt auch von Respekt, wenn man sich die Notizen zu einem Gespräch macht, denn das zeigt Interesse und das Niederschreiben gibt den Informationen des Gegenübers eine neue Wertigkeit. Und etwas nicht zu notieren kann dann auch ein Signal sein

mashable_schreiben

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Spark Notebook: a place for your life plans and great ideas ist ein Kickstarter-Projekt, in dem die Initiatorin Geld für ein Notizbuch sucht, mit dem man sein Leben organisieren kann. Dabei hat sie sich bzgl. der Einsatzmöglichkeiten des Notizbuchs ganz schön ins Zeug gelegt:

Yearly Goals & Mission
Yearly Theme
Monthly Overview (6 months)
Monthly Goals (one for each month)
30 Day Challenge (one for each month)
Weekly Inspiration – a quote and question to make each week awesome
Weekly Goals – prioritize and strategize so all of your work matters
Weekly Overview – designed for time blocking to help you make the most of every single day
Project Planner – because all great things in life start with a good plan
Meeting Notes – make the most of all your face-to-face meetings with great notes
Lots of lined pages for all of your great insights
A blank layout for the perforated pages – since some ideas are meant to be shared

Das Buch soll 200 Seiten haben und einige davon sind auch perforiert. Es gibt zwei Lesebändchen und der Kalender ist ab einem beliebigen Zeitpunkz einsetzbar, so dass man immer mit der Selbstorganisation starten kann. Es sind nur noch wenige Tage bis das Projekt beendet wird. Aber es hat jetzt schon sein Finanzierungsziel mehrfach übertroffen.

spark_kickstarter

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Häufig findet ihr im Notizbuchblog Notizbücher, die es bei dawanda zu kaufen gibt. Nun hatte ich direkten Kontakt mit dem Marketing von dawanda und wir haben uns darüber ausgetauscht, wie ich dawanda im Notizbuchblog vorstellen könnte. Das ist – glaube ich – gar nicht nötig, da die meisten von euch sowieso schon mal auf der Seite waren. Und die dawanda Rubrik Notizhefte&Notizbücher kennt ihr sicher auch.
dawanda ist ähnlich wie etsy.com eine Seite, über die man handgemachte Dinge verkaufen kann. Nun gibt es viele, die sich im Design und in der Herstellung von Notizheften und Notizbüchern versuchen, aber es gibt doch einige, die das in wirklich hoher Qualität und Bandbreite tun. Einige davon habe ich euch im Blog schon vorgestellt und teilweise sind sie auch als “Hersteller” in der Navigationsleiste rechts zu finden.

Wenn ihr also mal Unikate sucht oder mal was abseits der üblichen Hersteller ausprobieren wollt, dann werft einen Blick in die Notizhefte&Notizbücher Auswahl von dawanda. Und das Beste: dawanda hat mir zwei Gutscheine zu je 20 EUR für eine Verlosung zur Verfügung gestellt, die ihr für eure Weihnachtseinkäufe einsetzen könnt:

  • Die Verlosung startet 14. Dezember 2014 und endet am 16. Dezember 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und verteile die Gutscheine (PDF!) per Mail.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

dawanda_notizbuecher

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hersteller  Tags: ,  49 Kommentare

Bei less thingz findet ihr bis morgen eine interessante Geschenkoption für Weihnachten: ihr könnt beim Kauf eine Prägung anbringen lassen und euer Geschenk für euch oder für andere individualisieren:

sind speziell an diesem Wochenende auch Bestellungen für Kalender und Notizbücher mit Prägung via Online Shop möglich: einfach bis Sonntag 14.12. 18 Uhr über den Shop bestellen und per E-Mail den zugehörigen Prägewunsch bis zu 10 Buchstaben mitteilen. Wir versenden am Montag die bestellten Produkte.

Im Online-Shop von lessthingz findet ihr die Kalender und Notizbücher, die ihr mit einer Prägung versehen lassen könnt.

less_thingz_weihnachten14

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: