Mitte Juli war ich mit Sven von kissbiz in einem Karlsruher Biergarten zu Mittag essen. Sven ist aus Karlsruhe und hat mir seine neue Notizbuchreihe kissbiz vorgestellt, die sich speziell an Notizbuchnutzer wendet, die sich mit ihrem Notizbuch selbst organisieren, etwa Aufgaben verwalten und Notizen machen. Dabei hat er mir auch zwei Exemplare seiner neuen Reihe überreicht, die ich euch heute vorstellen möchte.
Die beiden Bücher kommen in Schwarz bzw. Grau, wobei Kapitalband, Lesezeichen und Haltegummi in Orange gehalten sind. Sie sind beide ca. A5 groß und haben einen schwarzen Leineneinband und einen grauen lederartigen Einband. Das Papier ist weiß und ebenfalls orange bedruckt. Die Ecken der Bücher sind abgerundet. Jedem Exemplar liegen zwei kleine Hefte bei: eines erklärt die Philosophie der Bücher und ihre Benutzung. Das andere ist ein Einlegekalender, den man in die Froschtasche stecken und dann bei geschlossenen Buch ausgeklappt rausragen lassen kann, ohne dass er verrutscht.

Innen ist das Buch auf jeder Doppelseite gleich strukturiert. Auf der Linken Seite lassen sich Aufgabenlisten verwalten und die eigenen “ToDos” organisieren. Dazu kann man die Aufgaben mit einer Priorität A-D versehen, kurz beschreiben, mit Uhrzeiten/Datum annotieren und ggf. auch Personenkürzel für die Delegation oder Beteiligung an der Aufgabe eintragen. Auf der rechten Seite befindet sich eine punktkarierte Seite für Notizen und Skizzen und in der rechten unteren Ecke gibt es noch eine runde Aussparung für die wichtigste Anmerkung der Seite. Es gibt keine Seitenzahlen, aber dafür kann man jeweils in der rechten oberen Ecke das Datum eintragen.

Im kissbiz Shop findet ihr das Buch für unter 15 EUR in drei Einbandvarianten. Auf der kissbiz Homepage findet ihr viele weiterführende Informationen zum System, das hinter den Büchern steckt. Ansonsten möchte ich gerne meine beiden Rezensionsexemplare an euch verlosen:

  • Die Verlosung startet 22. September 2014 und endet am 25. September 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Fantasticpaper – nicht nur diese Notizbücher kann die NSA nicht lesen – das dachten sich auch über 40 Leser und machten bei der Verlosung des kleinen Notizbuchs mit. Leider konnte nur einer gewinnen und das war der Kommentar von moep! Glückwunsch an den Gewinner!

Morgen gibt es wieder eine tolle Verlosung – und zwar von Notizbüchern, die in Karlsruhe erfunden wurden: kissbiz! Ihr dürft gespannt sein.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Authentics  Tags: ,  3 Kommentare

Die emadam ist Lesern des Blogs ein Begriff. Die Grafikdesignerin bietet über dawanda schon lange sehr schöne Eigenproduktionen rund um das Thema Papeterie an. Ihre neuesten Kreationen adressieren den Trend, sich selbst zu vermessen. Was normalerweise privatsphärenkritisch über “Apps” geschieht oder über die immer häufiger anzutreffenden Fitnessarmbänder, das könnt ihr jetzt auf Papier tun. Dafür bietet emadam jetzt den Notizblock – Track your Life, DIN A4 an:

[…] Der handgefertigte Notizblock in DIN A4 gibt dir einen Überblick über all die wichtigen Dinge die man am Tag nicht vergessen sollte. [...] Der Notizblock ist im Querformat angelegt und an der oberen Seite von Hand geleimt. Jeder Notizblock hat 50 Blatt und ist 21 x 29,7 cm groß. Das verwendete Papier ist Bio Top 3, ein zart cremefarbenes Papier. Als Rückwand dient Karton. Die Vorderseiten aller Blöcke sind bedruckt, die Rückseiten sind blanko. […]

Ihr könnt darauf eure Sportaktivitäten, eure Trinkaktivitäten und andere Indikatoren festhalten. Darüber hinaus gibt es mehrere optische Elemente, um den Fortschritt festzuhalten, Notizen zu machen und das eigene Leben zu planen. Sehr schöne Idee wie ich meine. Der 50-Blatt DIN A5 Block kostet weniger als 15 EUR!
In ähnlicher Manier um zum gleichen Preis gibt es den Notizblock – All important things, DIN A4, der die persönliche Tageorganisation unterstützt.


© mit freundlicher Genehmigung, emadam


© mit freundlicher Genehmigung, emadam


© mit freundlicher Genehmigung, emadam

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bereits Ende Juni schrieb mir Herr Bogusch Shirt-gestalten.com eine nette Mail und machte mich auf seine Anleitungen für Recycling und Upcycling aufmerksam. Er schrieb:

[…] Die Anleitungen richten sich vor allem an verantwortungsbewusste Eltern sowie Lehrer und Erzieher, die Ihren Kindern zeigen möchten, wie einfach man doch aus herkömmlichen Shirts und Stoffresten, die man eigentlich wegwerfen würde, sehr schöne nützliche Dinge und Geschenke basteln kann. Wir können hiermit unseren Kindern nicht nur den schonenden Umgang mit vorhandenen Ressourcen näher bringen, sondern außerdem die Kreativität beim Basteln fördern. […]

Ihr findet auf der Seite T-Shirt Recycling – Der Umwelt zu Liebe mehrere PDFs zum kostenlosen Download, die euch die Ideen für verschiedene Anwendungsgebiete näher bringen sollen.

Wie ihr wisst, sind T-Shirts und Notizbücher ebenfalls ein gutes Paar und das nicht nur wegen re-cover.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Ende Juli (ich arbeite immer noch die Mails nach meiner Blogpause auf!) kam ein Newsletter von Moleskine, der stolz die Eröffnung des neuen stationären Moleskine Ladens in Berlin verkündete. Im Store Locator von Moleskine kann man die Lage genau finden: An der Spandauer Brücke 8.

War jemand von euch schon mal dort? Wie ist der Laden? Hat jemand ein Foto?

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


@_PaulaZee twitterte neulich:

Erinnert mich an einen alten Schlager :-)

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei coolhunting sah ich die schönen Drucke von Present&Correct. Sie zeigen weiß auf schwarz gedruckt den Sternenhimmel. Man kann zwischen horizontalem Format oder quadratischem Format wählen.
Ich besitze alte Sternenkarten, die weit über 100 Jahre alt sind und die ich auf einem Flohmarkt in Paris gekauft habe. Sie sind stilecht in dicken Holzrahmen aus der Jahrhundertwende gerahmt. Die Karten von Present&Correct geben modern gerahmt auch ein schönes Bild ab, v.a. auf einer weißen Wand als Hintergrund, aber Achtung: der Rahmen ist im Lieferumfang nicht enthalten. Eine Karte kostet unter 20 Pfund.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Ich beobachte schon seit einiger Zeit den Dienst jauntful, mit dem man eigene kleine Faltpläne mit Landkarten erstellen kann, auf denen man eigene interessante Punkte zusammenfassen kann. Das hat alles erst einmal nix mit Notizbüchern zu tun, aber heute ging der Dienst offiziell live und bei meinem Besuch dort, fand ich die Zusammenstellung THE PAPER TRAIL: BOOKS, MAGAZINES AND OTHER LEAFY BUSINESS. von Kati Krause aus Berlin.

[…] A map for lovers of print and paper, whether it be already filled with ideas or still waiting for your thoughts. […]

In Katis Plan finden sich Buchläden und Notizbuchläden! Im Dienst kann sich die Pläne auch als PDF exportieren und dann ausdrucken. Den Plan oben für Berlin habe ich für euch generieren lassen (PDF)

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Authentics kennen vielleicht einige von euch als Online Shop für Designartikel. Nun gibt es auch Notizbücher mit dem schönen Namen “Fantasticpaper”. Authentics hat mir freundlicherweise zwei Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, die ich euch heute vorstellen möchte – und natürlich wird wieder eines davon verlost.
Meine zwei Bücher sind unterschiedlich. Eines ist ca. A4 groß, das andere A5. Das große Buch besitzt über 190 Seiten liniertes Papier, 90 g/m2 Munken-Premium-Papier. Das kleine Buch ist kariert, aber mit dem gleichen Papier versehen. Es gibt keine Seitenzahlen und auch keine Froschtasche, aber eine Art Einstecktasche am hinteren Einband innen. Während das blaue (“ocean”) A5-Buch einen versilberten Buchschnitt besitzt, ist das violette (“aubergine”) A4-Buch ohne spezielle Färbung des Buchschnitts.
Beide Bücher sind flexibel und haben eine Buchbindung, die sich “Schweizer Broschur” nennt. Es gibt verschiedene Broschuren wie Wikipedia erklärt:

[…] Eine Broschur ist ein Buchblock, der einen flexiblen Umschlag besitzt, der direkt am Produkt anliegt. Das Wort ist auf das französische Verb „brocher“ (heften oder flüchtig machen) zurückzuführen. Der Begriff erinnert daran, dass diese Bindeart ursprünglich nur ein Interimseinband war, den der Käufer in der Regel später durch einen höherwertigen Einband nach eigenem Geschmack ersetzen ließ. […]

Was damit gemeint ist, sehr ihr auf den Bildern unten. Beim Aufschlagen kann man die Bücher jedenfalls schnell ziemlich plan hinlegen. Beide Bücher sind “Made in Germany” und haben ein pfiffiges Element am hinteren Buchdeckel: ein ausklappbares Lesezeichen. Dazu muss man das Lesezeichen vom Einband lösen (ist als perforiertes Element verarbeitet) und dann kann man es erst nach außen und dann wieder gebogen in den Buchblock an die passende Seite einklappten. Finde ich wirklich sehr nett.
Eingepackt sind beide Bücher in Folie, auf der jeweils auf der Vorder- und der Rückseite Aufkleber mit Sinnsprüchen oder Aufforderungen befinden, etwa “Think” oder “Why not Now”.

Das kleine Notizbuch möchte ich gerne verlosen. Das große Notizbuch behalte ich und werde seit langer, langer Zeit mal wieder liniertes Papier ausprobieren. Diejenigen, die kein Erfolg bei der Verlosung haben, können sich die Bücher auch noch im Online Shop von Authentics anschauen und bestellen.

  • Die Verlosung startet 15. September 2014 und endet am 18. September 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Das flexible Notizlineal muss euch sehr gut gefallen. Anders sind die vielen Teilnehmer der Verlosung und die Abrufzahlen des Artikels nicht zu erklären. Drei Exemplare wollte ich an euch weitergeben und gewonnen haben die Kommentare von Birgitta, Sabrina und OLALA. Glückwunsch an die Gewinner!

Morgen ist Montag und montags möchte ich nun immer die Verlosungen stattfinden lassen, zumal ich für die kommenden Wochen genügend Verlosungsexemplare vor mir liegen habe. Morgen gibt es ein Notizbuch von Fantasticpaper zu gewinnen. Freue mich auf euren Besuch.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: