Archiv für » April, 2013 «

Bei discoverpaper las ich von den schönen Letterpress Notizbüchern von Absoloot, die ihre Bücher bei etsy verkaufen. Da wären zum einen die Diamonds – laser engraved notebooks:

[...] Unique laser engraved notebook with Aman’s illustration. Good for writing, drawing and anything else! Size / 120×210 mm or 4,72×8,26″ Paper / 100% recycled offset paper, 50 blank sheets, 100 % recycled cardboard cover [...]

Ein Buch kostet 10 USD. Es gibt noch viele anderen Notizbücher und Notizhefte. Als Notizheft sei exemplarisch das Dove – letterpress printed notebook genannt, das 7 USD kostet:

[...] This journal was designed to be carried anywhere doves can fly! Keep in your bag, it’s the best accessory for writing or drawing down your bright new ideas: sketches and travel log, recipes, addresses and phone numbers, friend’s birthdays , party dates and so on! Illustrated by one of our artists, Creativemushroom.
Letterpress printed with vegetable black ink – Size: A5 / 8.27 × 11.69″ – 60 Pages – 30 individual sheets – 100% Recycled Quality Paper[...]

Falls ihr diese Art Notizbücher mögt, schaut unbedingt in den Shop von Absoloot.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leserin Lisa schickte mir den Link auf Lindauer.li – sie fand den Laden bei einem Bummel in der Innenstadt von Lindau am Bodensee. Sie schrieb mir:

[...] Man findet dort Kugelschreiber, Brieföffner und Füllhalter der Marke Lindauer. Ich bin darauf gestoßen, als ich in Lindau am Bodensee in einem kleinen, von außen sehr unscheinbaren Schreibwarenladen war – “Ludwig Lipp”, mitten in der Innenstadt. Ich habe dort sehr schöne Notiz- und Tagebücher gefunden, und eben diese Schreibgeräte (die, soweit ich weiß, nirgends anders erhältlich sind). Leider sind die Bücher nicht im Onlineshop erhältlich [...]

Es gibt zwar keine Bücher im Online Shop, dafür aber sehr viele Schreibgeräte, v.a. Füller. Der Shop sieht allerdings nicht so aus, als werde er häufig gepflegt. Man findet Hinweise aus 2011 oder gar 2008. Und seltsamerweise fand ich keine Hinweise zur Geschichte der Füller, auch wenn es z.B. Schreibraritäten der 50er Jahre im Angebot gibt.

Kennt jemand von euch den Laden oder die Schreibgeräte? Freue mich über einen kurzen Hinweis oder Erfahrungsbericht in den Kommentaren.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


In A Touchscreen You Can Pinch, Poke and Stretch las ich von einer seltsamen Art von “Touchscreen”. Ich habe keine Ahnung, wie man den in einem Notizbucheinband oder direkt im Notizbuch verbauen kann, aber vielleicht habt ihr ja eine Idee. Ausklappbare Spezialmaus? Schaut euch dieses Video an, damit ihr erfahrt, was es mit dem “Touchscreen” auf sich hat; wobei es sich laut Erfindern um ein 2.5D Display handelt.

Obake: interactions with a 2.5D elastic display from Dhairya Dand on Vimeo.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leser Matthias schickte mir den Link auf den Artikel Wilder denken mit Notizbüchern. Autor Sven schreibt darin über seine ersten Erfahrungen mit einem X17. Der Artikel ist kein schnöder Testbericht, sondern eine witzige Aufarbeitung von Svens Notizbuchaffinität. Obwohl er dachte, dass er seine “Seele schon vollständig an Evernote verkauft hätte”, merkt man im Artikel schnell, dass der Autor ein Notizbuchfanatiker sein muss, so liebevoll und leidenschaftlich, wie er sein X17 beschreibt.
Er macht sich auch sonst in seinem Blog viele Gedanken zum Thema Notizbuchorganisation und nutzt Notizbücher zu so exzentrischen Dingen wie Museumsnotizbüchern. Ich kann das Blog Fort Vinci auf jden Fall zur Lektüre empfehlen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Ein Leser schickte mir den Linktipp zur Buchbinderei Stierbinder. Die Manufaktur für feine Notizbücher schreibt über sich:

[...] In unserer Manufaktur stellen erfahrene Profis in liebevoller Handarbeit einzigartige Notizbücher her. Jedes Notizbuch ist ein unvergleichbares Unikat. [...] Jedes einzelne Notizbuch wird von Hand gefertigt und veredelt. [...] Unsere verwendeten Leder stammen hauptsächlich aus Deutschland und Italien. [...]

Man kann sich die Lederbücher prägen lassen und sogar in einer Geschenkbox liefern lassen.
Neben den klassischen Lederbüchern gibt es auch farbenfrohe Varianten im Shop, etwa das elegants Leder Notizbuch A5 Elefantenhaut Optik:

[...] Cover: Leder, Elefantenhaut Optik, Coverfarbe: grau, Verschlußgummi: orange, Format: A5 (21,5 cm x 12,8 cm), Lineatur: blanko, Seiten: 160, Stifthalter: Metall, Papier: 120g, cremefarben [...]

Das Buch kommt mit Lesezeichen und Froschtasche und kostet knapp 30 EUR.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Bei gourmetpens und bei notebookism las ich vom Kickstarter Projekt KLINE. LAYERED SKETCHBOOKS & JOURNALS:

[...] KLINE is a sketchbook that features vellum, stock, and/or watercolor paper co-layered into a single hardbound cotton cover. [...]

Das Notizbuch enthält also verschiedene Papiersorten, darunter auch Pergament (vellum). Teilweise sind die Sorten direkt abwechselnd gebunden, etwa Pergament und Zeichenpapier. Das seht ihr auch im Video unten. Das Buch wird sehr detailliert in Text und Bild auf der Kickstarter Seite vorgestellt und bereits ab 25 USD (zzgl. 10 USD Versandkosten) seid ihr dabei.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


paperblanks schickte mir die Tage ein Rezensionsexemplar ihres neuen Notizbuchs aus der Reihe “Embellished Manuscripts Collection”. Auch auf der Homepage der Amy Winehouse Foundation wird das Notizbuch schon vorgestellt. Auf dem Einband befindet sich ein Selbstportrait von Amy Winehouse:

[...] I personally wanted to find a sketch that Amy had drawn – it is something I think Paperblanks do very well in respect to other artists and musicians in the portfolio – that showed that she was a fun, quirky, loving person. This sketch, taken from a little note she had written, sums her up very well I think. [...]

Außerdem könnt ihr in den Text des Liedes “Tears dry on their own” in ihrer Handschrift lesen (auch innen auf dem Vorsatzblatt). Angeblich nutzte Amy Winehouse selbst viele paperblanks Notizbücher. Weitere Infos dazu findet ihr im paperblanks Blog.
Das Notizbuch gibt es in verschiedenen Größen. Meine Variante ist ein DIN A5 Format mit Magnetverschluss. Innen befindet sich das klassische paperblanks Papier, liniert. Ein rotes Lesezeichen und eine Froschtasche runden die Ausstattung ab. Ein interessantes Buch, das ich gerne über eine Verlosung an einen Amy Winehouse Fan weitergeben möchte:

  • Die Verlosung startet 26. April 2013 und endet am 30. April 2013 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Viel Erfolg euch allen.


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: paperblanks  Tags:  18 Kommentare

The last bookshop ist “der letzte Buchladen”, eine Art Blog über einen Kurzfilm über das Verschwinden der Bücher. Und natürlich gibt es auch den Film aus der Zukunft online:

[...] The Last Bookshop imagines a future where physical books have died out. – One day, a small boy’s holographic entertainment fails, so he heads out to explore the streets of abandoned shops outside. Down a forgotten alley he discovers the last ever bookshop. And inside, an ancient shopkeeper has been waiting over 25 years for a customer… [...]

Viel Spaß mit dem Video.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Buch  Tags: ,  Ein Kommentar

Gestern hatte ich von Leser Thomas und seiner Suche nach einer iPad-Notizbuch-Kombination berichtet. Neben X47 und Roterfaden, hatte er sich das Boogpad angeschaut, das für ihn allerdings Nachteile hatte. Aktuell arbeitet er daher mit einem anderen System, der Folio Executive™ mobile Ordnungsmappe für iPad® & iPad 2 von Kensington:

[...] Schieben Sie Ihr iPad® oder iPad 2 einfach in die KeyFolio Executive Ordnungsmappe und nutzen Sie den verstellbaren Ständer, um sich das Betrachten und Lesen im Quer- oder Hochformat zu erleichtern. In die Folio Executive Ordnungsmappe passen College- oder Notizblöcke bis maximal 17,8 x 24,1cm. Außerdem bietet die Mappe Fächer für Visitenkarten, Stifte und einen Eingabestift. Die Innenbeschichtung aus Mikrofaser polstert das Display Ihres iPad und die mit Reißverschluss versehene Schutzhülle schützt iPad und Wertsachen vor dem Herausfallen. [...]

Thomas schreibt dazu:

[...] PaperScreen passt optimal als Notizbuch rein [...]

Und so sieht die Kombination aus:

Interessant finde ich, dass die iPad-Hüllen-Hersteller immer noch Produkte im Angebot haben, bei denen sich zusätzlich Notizbücher in der Hülle unterbringen lassen. Dafür scheint es doch einen Markt zu geben; was wiederum darauf hindeutet, dass es noch genügend Leute gibt, die neben dem digitalen Alleskönner weiter Stift und Papier einsetzen möchten.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Einband  Tags:  2 Kommentare

Mit Leser Thomas hatte ich vor einigen Tagen mehrere Mails gewechselt, weil er auf der Suche nach einer iPad Hülle war, die gleichzeitig ein Notizbuch beherbergen kann. X47 (er hat ein X17 im Einsatz) und Roterfaden kannte er schon und wollte mal was anderes ausprobieren. Er entschied sich für den booqbad. Davon gibt es mehrere Ausführungen mit verschiedenen Einbänden, etwa den Booqpad, black für knapp 50 USD. Für ihn hatte das booqbad allerdings einen entscheidenden Nachteil:

[...] hatte ich noch das Booqpad von booq ausprobiert [...] Ist ziemlich schick, aber das iPad kann man weder drehen noch leicht herausnehmen, ist also für meine Zwecke ungeeignet. [...]

Bei Youtube findet ihr ein Video, das das Booqbad im Einsatz zeigt.

Wie gesagt, hatte das System aber für ihn zu viel Nachteile. Deshalb verwendet er ein anderes … dazu aber in einem anderen Artikel mehr.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Einband  Tags: ,  Ein Kommentar