Archiv für die Kategorie »Webseiten «

Meine Twitter-Überwachung förderte gestern einen Link auf notizbuchseite.de zu Tage. Das Blog scheint sehr neu zu sein und es gibt noch wenige Artikel. Der Inhaber Marcus scheint ein Notizbuchfan zu sein.

Ich freue mich über weitere Notizbuch-Blogger in der deutschen Blogosphäre und wünsche viele Leser!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Webseiten  Tags: ,  Ein Kommentar

kickstarterpens.com ist eine Fanseite der besonderen Art. Über die Crowdfunding Plattform Kickstarter bzw.über Projekte auf dieser Plattform hatte ich im Blog schon öfter berichtet. Nun stieß ich in Twitter auf @KickstarterPens, die mir folgten. So fand ich dann auch die Webseite, die nicht mit Kickstarter verbunden ist, sondern eine Fanseite ist:

[...] We LOVE pens. More importantly, we love collecting ALL of the custom machined, artisan pens and styluses that are always coming out of Kickstarter.com‘s Product Design community. KickstarterPens.com is purely a non-profit fan site designed to chronicle all of the pen and stylus products that appear on Kickstarter. We hope to follow each individual pen creator and let everyone know about new Kickstarter pen projects, updates about project status/successes, and what happens to the pens/creators after the campaigns have ended. [...]

Witzige Idee! Jetzt fehlt noch KickstarterStationery.com oder Kickstarternotebooks.com. Hat einer von euch Lust, die Seite zu starten? Ich habe wirklich zu wenig Zeit … ich werde auch sicher darüber berichten :-)

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leser Matthias schickte mir den Link auf den Artikel Wilder denken mit Notizbüchern. Autor Sven schreibt darin über seine ersten Erfahrungen mit einem X17. Der Artikel ist kein schnöder Testbericht, sondern eine witzige Aufarbeitung von Svens Notizbuchaffinität. Obwohl er dachte, dass er seine “Seele schon vollständig an Evernote verkauft hätte”, merkt man im Artikel schnell, dass der Autor ein Notizbuchfanatiker sein muss, so liebevoll und leidenschaftlich, wie er sein X17 beschreibt.
Er macht sich auch sonst in seinem Blog viele Gedanken zum Thema Notizbuchorganisation und nutzt Notizbücher zu so exzentrischen Dingen wie Museumsnotizbüchern. Ich kann das Blog Fort Vinci auf jden Fall zur Lektüre empfehlen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Meist sind es die ganz einfachen Ideen, die begeistern – und Nicely Noted ist so eine Idee. Ich las im Artikel NICELY NOTED STATIONERY SERVICE ein Interview mit der Gründerin. Aber was genau tut Nicely Noted:

[...] Nicely Noted is a stationery subscriptions service that delivers a curated collection of letterpress cards and stamps every month.[...]

Heißt also: man abonniert also eine regelmäßige Lieferung von Letterpress Karten, die man für den täglichen Bedarf braucht. Und als Anreiz, die Karten gleich auch zu schreiben und zu verschicken, legt der Dienst gleich die passenden Briefmarken dazu:

[...] Since my goal is to revive the wonderful art of letter writing, I provide everything you need—including stamps! Most people don’t have a good supply of stamps laying around, and especially not interesting stamps. By including the stamp, I hope to remove one more tiny obstacle and to help personalize the correspondence. [...]

Eine sehr schöne Idee: ein Produktkurator, der seine Dienste als analogen Aboservice anbietet und dazu noch das handschriftliche Schreiben und Letterpress fördert.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leser Marvin, den einige von euch vielleicht als @rumdiarist kennen, ist als Fotograf tätig. Er hat nun einige emotionale Fotos für Brevi Manu gemacht, die ihr aus dem Notizbuchblog kennt. In seinem Portfolie entdeckt ihr viele schöne Fotos:

[...] Produktfotografie für den kleinen Schreibwaren-Laden “Brevi Manu” in Bielefeld. / Stationery Products of “Brevi Manu” from Bielefeld, Germany. Some stuff of their own line “O-Check Design” and some other brands like Midori or Koh-I-Noor. Shot with a Fuji X-E1 and the 35 F1.4 lens. [...]

Auf seiner Seite findet ihr unter der rechten unteren Ecke des Fotos die Pfeile zum Blättern. Da hat man förmlich Sehnsucht nach Papier.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Unter schreibszene.de gibt es seit kurzem ein neues Forum, in dem ihr euch über das Schreiben und Schreibwaren austauschen könnt. Das Sponsoring des Forums übernimmt Litteralis, über die ich schon berichtet hatte. Obwohl das Forum erst seit kurzem online ist, tummeln sich schon einige Schreibwarenfreunde darin. Werft doch auch mal einen Blick in das Forum – vielleicht ist da was für euch dabei?

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Vor einigen Tagen erreichte mich eine freundliche Mail der ProNa GmbH, die mich auf ihre Webseite aufmerksam machten. ProNa beschreibt sich so:

[...] die ProNa GmbH ist Hersteller, Importeur und Vertreiber von hochwertigen Papeterieprodukten, Recyclingpapieren, umweltfreundlichen Schreibwaren und Geschenkartikel, sowie handgeschöpfte Naturpapiere. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Wiederverkäufer. [...]

Die letzte Anmerkung ist fürdie meisten von euch wahrscheinlich eine Enttäuschung, denn dann könnt ihr nicht selbst da bestellen. Aber vielleicht interessiert sich ja ein Händler oder Hersteller für die Firma? Die Produkpalette ist umfangreich und durchaus ausgefallen. Die Notizbücher der Trashy World Reihe werden alle aus Recyclingmaterial hergestellt und besitzen eine Spiralbindung. Daneben gibt es aber eine große Zahl an Papeterieprodukten und Produkten aus seltenen oder ungewöhnlichen Papieren, wie etwa das Bamboo-Paper, von dem es auch Schreibhefte gibt.
Falls ihr Interesse habt, werft einen Blick in den Shop.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Im tumblr Blog re:duziert von Leser Thorsten findet ihr einige Fotos von Notizbüchern und Stiften. Wenn ihr euch die Zeit mit Stöbern vertreiben wollt, werft einen Blick in das Blog.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Not-Paper ist ein Blog, das Collagen und andere Papierarbeiten vorstellt:

[...] Notpaper is a blog dedicated to showcasing the work of international collage artists. We strive to meet the artists and understand the thoughts behind the process, so interviews with artists are a big part of what we do. If you are new to the site, please enjoy our archives featuring hundreds of collagists! [...]

Wenn ihr Spaß an Papierarbeiten habt, solltet ihr euch das Blog unbedingt anschauen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Webseiten  Tags: , ,  Ein Kommentar

Via @brainpicker fand ich den Link auf Archive of Handwritten Recipes (1600 – 1960) Will Teach You How to Stew a Calf’s Head and More, in dem über ein Online Archiv berichtet wird, in dem ihr eine Vielzahl alter Rezepte findet. Der eigentliche Sinn der Seite DIY History ist aber die Transkription (Wikipedia) alter Handschriften in digital lesbare Formate mit Hilfe der Internetgemeinde. Über das Projekt:

[...] DIY History lets you do it yourself to help make historic artifacts easier to use. Our digital library holds hundreds of thousands of items — much more than library staff could ever catalog alone, so we’re appealing to the public to help out by attaching text in the form of transcriptions, tags, and comments. Through “crowdsourcing,” or engaging volunteers to contribute effort toward large-scale goals, these mass quantities of digitized artifacts become searchable [...]

Neben alten Kochbüchern könnt ihr auch Tagebücher transkribieren. Wenn euch alte Bücher und Handschriften interessieren, ist DIY Historie auf jeden Fall einen Blick wert.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: